Während die Deutschen in ihrer heilen Fassadenwelt an Pfingsten abstandsgebotswidrig und unmaskiert Schlange für Eisbällchen stehen, wird der Ausverkauf ihrer Heimat hinter den Fassaden vollendet.

» […] Sympathieheischend begann BlackRock-Chef Larry Fink seinen diesjährigen Mahnbrief an die Aktionäre seiner etwa 18.000 Unternehmen weltweit: „Ich sitze hier allein in meinem Büro in Manhattan… Der Corona-Virus hat unser Leben übernommen und die Welt verändert.“ Der weltgrößte Kapitalorganisator sieht in der Krise „riesige Gelegenheiten“ (tremendous opportunities), bei der „Art und Weise, wie Menschen arbeiten, einkaufen, reisen, zusammenkommen“.
Der Larry in seinem einsamen Büro in New York freut sich, dass Zentralbanken und Regierungen ihn jetzt noch mehr um Rat bitten. [22]

Zur privatisierten Rente mithilfe des BlackRock-Finanzprodukts iShares/ETF hat die EU-Kommission schon letztes Jahr eine Richtlinie herausgegeben, Macron hat sie zum Regierungsprogramm gemacht. [23]

Die „riesigen Gelegenheiten“ haben BlackRock, Vanguard, Bridgepoint, Elliott & Co auch jetzt ergriffen, etwa durch die roboterisierten Wetten, mithilfe von Leihaktien und Leerverkäufen auf die „wegen Corona“ erstmal abstürzenden Aktienwerte.
Die Kredite, Anleihen und Garantien aus Fed, Weltbank, EZB und Europäischer Kommission, von BlackRock beraten, fließen in die Rettungsfonds.
Da machen Zentralbanken, EU und Regierungen keine Auflagen.
Und die Aktienkurse steigen wieder und die Wetten haben sich schon gelohnt.
Fink beglückwünscht sich, das französische Software-Unternehmen eFront aufgekauft zu haben: Neue Ressourcen für „Heuschrecken“-Methoden und Immobilien-Verwaltung.

Und BlackRock, Blackstone & Co schauen sich die kriselnden Unternehmen genau an: Welche können wir jetzt günstig kaufen? Welche fusionieren, noch schneller als bei Bayer mit Monsanto? Um dem Ausverkauf, der mit Kanzler Schröders „Entflechtung der Deutschland AG“ im Jahr 2000 eingeleitet wurde, nochmal einen neuen Schub zu geben. „In Deutschland sind börsennotierte Unternehmen derzeit so günstig zu haben wie nie.“ [24]

BlackRock setzt weitsichtig auf die „Generation Alpha“, die ab 2010 Geborenen, deren allseitige Digitalisierung jetzt schon begonnen hat. Kinderbetreuung, Arbeiten, Konsumieren, Kommunizieren, medizinische Versorgung, Journalismus, auch das Regieren – noch weitere Digitalisierung ist Programm.
BlackRock, Vanguard & Co sind die Großaktionäre von Amazon, Facebook, Microsoft, Apple, Pfizer, Novartis, Bayer.
Die zweitgrößte Heuschrecke, KKR, hat sich schon 2019 in den Springer-Verlag einkauft – die Digitalisierung gerade des lukrativen Gossenjournalismus à la BILD wird vorangetrieben. [25]

Die fürsorglichen Corona-Notständler wollen das Beste, aber sie verdrängen noch mehr als bisher.
BlackRock&Co sind auch die Großaktionäre der Öl-, Kohle-, Braunkohle-Konzerne.
Die Umwelt-Rettung haben BlackRock, Nestlé, Microsoft&Co schon vor der Krise in die Hand genommen.
Die neue „Umwelt-Allianz“ wurde beim Weltwirtschafts-Forum 2020 vorgestellt – die Umwelt darf nicht der Umweltbewegung und den Regierungen überlassen werden. [26]

Und BlackRock&Co sind nicht zuletzt die Großaktionäre der Rüstungskonzerne, die während der alles überdeckenden Corona-Krise noch viele andere und größere und gefährlichere Krisen mitverursachen, an ihnen mitverdienen.
Noch mehr Flüchtlinge weltweit, nicht zuletzt vor den Zäunen und Mauern der EU und der USA.

Das alles können unsere fürsorglichen Notstands-Führer alles vergessen machen, jedenfalls wollen sie es. […] «

Werner Rügemer | Hintergrund – Das Nachrichtenmagazin | 14.04.2020 | Weltpolitik: Der Corona-Effekt | https://www.hintergrund.de/politik/welt/der-corona-effekt/

Quellenangaben siehe https://www.hintergrund.de/allgemein/quellenangaben-heft-1-2020/#3

Das komplette Heft lesen oder abonnieren: https://www.hintergrund.de/das-heft/

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Während die Deutschen in ihrer heilen Fassadenwelt an Pfingsten abstandsgebotswidrig und unmaskiert Schlange für Eisbällchen stehen, wird der Ausverkauf ihrer Heimat hinter den Fassaden vollendet.

  1. nandalya schreibt:

    Man(n) könnte fast die Hoffnung verlieren. Lassen wir die Heuschrecken spielen. Aber wer weiß, vielleicht spielen wir nicht so ganz mit.

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.