„So kann die „Corona-Krise“ helfen, uns auf die potentiellen größeren Schrecken der Zukunft vorzubereiten.“

» […] Auch wenn es heißt, unsere Zeit sei schnelllebig, verglichen mit der Zeit vor ca. 100 Jahren passiert relativ wenig. Also zumindest für uns wohlbehütete Bewohner der sogenannten westlichen Welt.
… | …
Bei vielen Menschen hat man den Eindruck, sie seien weniger von der durch den Virus ausgelösten Krankheit geschockt, als von der plötzlichen Erkenntnis, dass unser komplettes System weniger stabil ist, als es bisher schien. Dabei birgt Instabilität auch Chancen. Es eröffnet der Gesellschaft Gestaltungsspielraum.
… | …
Welche der Maßnahmen der Bundesregierung dazu beigetragen haben und welche nicht, lässt sich schwer sagen. Vielleicht hätten sich einige der Horrorgeschichten ohne die Kontaktsperre tatsächlich bewahrheitet. Vielleicht aber auch nicht. Auf der anderen Seite ist schwer abzuschätzen wie groß die psychologischen Schäden durch die Eingriffe in die Grundrechte in der Gesellschaft sind und welche Schäden durch aufgeschobene Operationen, die Vermeidung von Arztbesuchen oder Falschbehandlungen auf Grund zu großem Fokus auf Corona entstanden sind.
… | …
Bei anderen Themen […], wie zum Beispiel dem Klimawandel, wird, trotz Unmengen an Daten – sowohl bezüglich der Gefährlichkeit als auch der möglichen Gegenmaßnahmen – , fast nichts unternommen.
… | …
Vor neuen Situationen hat der Mensch Angst und reagiert teilweise fast schon panisch. Das hat durchaus evolutionäre Vorteile, Entscheidungen werden schneller getroffen und konsequenter durchgezogen. Nach und nach gewöhnt man sich dann an die Situation und lernt mit ihr umzugehen. […] Geschehen Dinge zu langsam, bekommen wir sie fast nicht mit. […] Genau das ist der Unterschied zwischen der „Corona-Krise“ und dem Klimawandel.
… | …
es [könnte] ein große Chance sein, nicht zur Normalität zurückzukehren. […] Durch die extremen Maßnahmen der Bundesregierung sollte jetzt jedem klar sein, dass sich Dinge tatsächlich ändern lassen, wenn man es unbedingt will. Die Ausrede, man könne da nichts machen, der freie Markt wolle das so und man müsse auf Arbeitsplätze aufpassen, zählt nicht mehr. Die Menschen haben nun gesehen, dass es Alternativen gibt.

Wenn der politische Wille da ist, lassen sich Probleme bekämpfen. So gesehen muss man eigentlich dankbar sein, dass die Maßnahmen der europäischen Regierungen so extrem waren. Extreme Maßnahmen auf extreme Bedrohungen werden von der Bevölkerung offenbar akzeptiert.

Wir sollten so früh wie möglich nachlegen um Druck auf die Regierung zu machen, sofort den Klimaschutz zu intensivieren. So kann die „Corona-Krise“ helfen, uns auf die potentiellen größeren Schrecken der Zukunft vorzubereiten. […] «

Tilman Schaal :: DiEM25 Germany :: 01.05.2020 :: Gedanken zu Corona :: https://diem25.org/gedanken-zu-corona/

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.