05.09.2020 | tilak

Ich habe erstmals mit einem CoVid19 Genesenen gesprochen, ein Handwerker von uns, Mitte 40. Begonnen hat es damit, dass er den Eierlikörkuchen zum Geburtstag nicht gerochen hat. Naja, eben die Nase verlegt. Am nächsten Tag hat er ihn aber auch nicht geschmeckt. Dann kam schon Fieber. 2 Wochen und 3 Test später war er immer noch positiv. Am schlimmsten hat er die Knochenschmerzen empfunden, die er immer noch tlw hat und die Schweißausbrüche bei jeder Bewegung. Ihm wurde gesagt, dass er einen „schwachen“ Virusstamm erwischt hat und demnach eine leichte Infektion. Er wünscht das trotzdem keinem. Die Freundin hat Asthma und daher eine Lungenentzündung zusätzlich bekommen. Die Mutter wird nach 4 Wochen immer noch beatmet.

Quelle: 05.09.2020 | tilak


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu 05.09.2020 | tilak

  1. sori1982 schreibt:

    Es wird immer noch zu wenig über die Folgen von diesen Erkrankungen berichtet, selbst wenn sie nur „mild“ verlaufen sind.
    Im März dachte ich noch ein „Soll mich das Virus holen, dann habe ich es hinter mir und bin immun dagegen.“
    Mittlerweile denke ich anders und ich möchte gern noch viele Jahre ohne Atemprobleme viele Kilometer gehen.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich „beneide“ die Menschen – ob Laien oder Virologen -, die schon im März und auch heute schon wissen, wie gefährlich oder ungefährlich dieses Virus ist. Alles braucht seine Zeit und Geduld. Liebe Grüße

      Gefällt 3 Personen

      • nandalya schreibt:

        Man könnte sich nun die Symptome der Influenza anschauen und die der anderen Corona-Viren, um sie dann mit SARS-CoV-2 zu vergleichen. Aber das muss man als gut informierter deutscher Bürger natürlich nicht. Das RKI und die Medien verbreiten schließlich nur die Wahrheit.

        Liken

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.