Hyperhedonie XV: d’accord – agreed – einverstanden

» […] Felix Meyer (* 10. Dezember 1975 in Berlin) ist ein deutscher Sänger, Liedermacher und Dokumentarfotograf.[…] Felix Meyer war mit der Band project île, zu der Gitarrist und Percussionist Erik Manouz sowie Gitarrist Olaf Niebuhr gehörten, bereits seit über 15 Jahren durch Fußgängerzonen und Plätze Europas unterwegs, gab Straßenkonzerte und spielte dabei ein Repertoire aus Stücken verschiedener Länder, ehe bei einem Auftritt in Lüneburg der Produzent Peter Hoffmann […] auf ihn aufmerksam wurde und ihn betreute. Im Folgenden wurde der Bandname project île abgelegt und die Person Felix Meyer in den Vordergrund gerückt. […] 2012 erschien sein zweites Album erste Liebe / letzter Tanz bei dem zu Sony Music Entertainment gehörenden Label 105music und die Band ging mit diesem Programm zum ersten Mal auf eine eigene ausgedehnte Deutschland-Tour durch Clubs, Kinos und Theater. Die CD wurde bei MDR Figaro CD der Woche und Meyer erhielt für seine Arbeit den Transvocale-Preis im polnischen Słubice. […] «

Als ich den Song 2012 das erste Mal hörte wusste ich, da will ich hin, einverstanden sein, mit allem was war, und mit allem, was irgendwann sein kann. Ich bin dankbar für alle Menschen, die mir in den acht Jahren immer wieder entscheidende Impulse gaben. Menschen, die kamen und wieder gingen; ich nenne sie meine Engel.

Ich hoffe, du bist nicht anhedonisch [1] und kannst diesen Song genauso genießen, wie ich:

» Guten-Morgen-Luft und glatte See
bevor die Sonne am Himmel ruht.
Ich sehe den Wolken im Meer
mit geschlossenen Augen zu.

Und heute ist so ein Tag,
an dem ich einverstanden bin
mit dem, was irgendwann sein kann
und mit allem, was war.

Verloren geglaubter Moment,
wie bist Du bloß hinterher gekommen,
hast im Nachhinein eine klare Kontur
und dabei auch noch Zeit gewonnen.

Wenn also Schicksal eine Frage des Glaubens ist
und Bewusstsein eine Frage der Zeit,
dann könnte es Glück sein, wenn für einen Moment
keine Frage mehr bleibt.

Ich male mit dem großen Zeh
eine Idee von uns in den Sand.
Eine Welle hat sie mitgenommen,
damit sie keiner verderben kann.

Und heute ist so ein Tag,
an dem ich einverstanden bin
mit allem, was irgendwann sein kann
und wo wir gestern schon waren. «

Felix Meyer
Einverstanden

https://www.youtube.com/watch?v=ATT2rX67G6Q

https://open.spotify.com/track/5ip40iDPzK48ZlaLyQ40pj?si=88E3OQRATwuMxPybIebhuA

Hyperhedonie, a playlist bei Bernd Müller on Spotify

[1]: https://www.psychologie-heute.de/leben/40758-wenn-musik-kalt-laesst.html


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.