Lonely Hands. | Der Dienstag dichtet

Meine Hände sind einsam.


Sie möchten berührt werden und berühren.

Sie möchten gestreichelt werden und streicheln.



Haut an Haut.

Energie fließt.



Warm, kalt, feucht, trocken, rau, glatt,
steif, geschmeidig, zitternd, ruhig, verkrampft, entspannt.



Lebenslinien nachspüren.

Sich berührende Fingerspitzen. „Nach Hause telefonieren!“ – Nein, ankommen.



Hände in sich ruhen lassen, zur Ruhe kommen.

Sich festhalten und innerlich fallen lassen.


Meine Hände sind einsam.


Mein Beitrag zu:


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction, RSOPPegasus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Lonely Hands. | Der Dienstag dichtet

  1. Einsame Hände sollte es nicht geben. Wohl dem, der immer einen Menschen hat, der sie wärmt und ihnen wieder Zuversicht gibt.

    Gefällt 1 Person

  2. Werner Kastens schreibt:

    Der Verlust der Nähe mit Verwandten und Freunden sehr eindringlich beschrieben. Aber die Hände können es aufschreiben, damit wir uns auch über die Distanz hin näher sein können.

    Gefällt 2 Personen

  3. Christiane schreibt:

    Das unterschreibe ich sofort.
    Letzten Endes glaube ich, dass uns nur die Sehnsucht motivieren kann, etwas zu verändern, „Müssen“ tut es nicht dauerhaft.
    Morgenkaffeegrüße 😁❤️☁️☕🍪👍

    Gefällt 3 Personen

    • Und sei es, die Veränderung bei sich selbst zu suchen. Die Erfüllung von Sehnsüchten kann nicht nur im Außen, sondern auch bei sich selbst erfolgen. Wir haben alles in uns, was wir zum Überleben brauchen. Und villeicht finden wir auch erst die wirkliche Erfüllung unserer Sehnsüchte im Außen, wenn wir sie im Inneren zuerst gefunden haben. Wir haben dann die nötige Ruhe und Geduld, uns dem Außen zuzuwenden. – Genau. Kaffee kochen. LIebe Grüße, Bernd

      Gefällt 2 Personen

      • Christiane schreibt:

        Ja, das sehe ich auch so. Und trotzdem: Ohne äußere Einflüsse werden wir innen nicht heil. Wir verarbeiten unsere Erfahrungen/Eindrücke, gehen nach außen, erhalten neue, gehen wieder nach innen etc. Es ist ein Kreislauf, meinetwegen auch gern eine Spirale … 🤔
        Kaffee kochen. Gute Idee!
        Liebe Grüße zurück 😁☕🍪👍

        Gefällt 2 Personen

  4. Katharina schreibt:

    Sehr traurig und schön. Wahrscheinlich ist das hier einer der einsamsten Winter seit langem. Hände kann man leider nicht virtuell versenden.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank! Der Witz ist ja, dass ich mich als Ganzes nicht einsam fühle. Mir ist nur aufgefallen (z.B. gestern beim Schauen eines Filmes), dass ich auf gezeigte Berührungen von Händen gefühlsmäßig reagiere. Das ist schon lange so. Und beim gestrigen darüber Nachdenken entstand dieses Gedicht. Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt 3 Personen

      • PS: Die Industrie der Virtuellen Realität hat bereits „Kleidung“ im Angebot, über die sich Berührungen zwischen zwei Menschen an unterschiedlichen Orten übertragen lassen. Die Berührung wird sich irgendwann sicherlich täuschend echt anfühlen, die Virtuelle Realität wird aber niemals die Gegenwart eines Gegenübers ersetzen können – zumindest übersteigt das mein heutiges Vorstellungsvermögen.

        Gefällt 1 Person

  5. Karin schreibt:

    Wunderschön, geht unter die Haut -macht noch sehnsüchtiger
    Ich sende Dir einen Hand voll liebe Grüße, Karin

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.