„Nicht das Coronavirus ist unsozial, sondern eine reiche, unter dem Einfluss des Neoliberalismus stehende Gesellschaft, die ihre armen Mitglieder zu wenig vor den Infektionsrisiken und den wirtschaftlichen Verwerfungen der Pandemie schützt.“

» […] Ja, die Armen, sozial Abgehängten und Ausgegrenzten werden bewusst nicht bedacht. Vielmehr hat sie die CDU/CSU/SPD-Koalition fast ganz von den milliardenschweren Hilfsmaßnahmen, Finanzspritzen und Rettungsschirmen ausgeschlossen.

Während man Unsummen für die Wirtschaft bereitstellt […] werden die sozial und gesundheitlich Benachteiligten mit Brosamen abgespeist.

Obdachlose, […] aufgrund zusätzlicher Belastungen finanziell überforderte Transferleistungsempfängerinnen und Transferleistungsempfänger, Millionen Kleinstrentnerinnen und Kleinstrentner sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften gehen bislang weitgehend leer aus. […] Sie genügen […] nicht den Vergabeprinzipien der Bundesregierung […] [:]
… | …
nach dem „Leistungsprinzip“, das in Wahrheit gar nicht die Arbeits- oder Lebensleistung, sondern nur den ökonomischen Erfolg jener Personengruppe zugrunde legt, die um staatliche Unterstützung nachsucht.
… | …
Der Münchner Automobilhersteller BMW ließ sich für 30.000 Beschäftigte in Kurzarbeit vom Staat fast die gesamten Lohnkosten erstatten, schüttete aber im Mai 2020 nicht weniger als 1,64 Milliarden Euro an Dividenden für das Vorjahr aus. Davon erhielten die Großaktionäre Susanne Klatten und Stefan Quandt, denen fast die Hälfte von BMW gehört, allein 769 Millionen Euro. Frankreich, Dänemark und Schweden machen es den Unternehmen wenigstens zur Auflage, keine Gewinne auszuschütten.
… | …
Übrigens scheint der Subventionsbetrug häufiger vorzukommen als der nicht bloß in den Boulevardmedien ständig skandalisierte Sozialleistungsmissbrauch von Hartz-IV-Beziehern.
… | …
Die von Ihnen genannten Personengruppen leben ebenso wie die verantwortlichen Politiker in einer bürgerlichen Gesellschaft, deren Wertvorstellungen sie teilweise von Kindesbeinen an verinnerlicht haben. Da wundert es kaum, dass sich die seit Langem dominante neoliberale Ideologie, nach der ein Unternehmer per se als „Leistungsträger“ gilt, wohingegen sozial benachteiligte Personengruppen eher zu den Leistungsverweigerern, Drückebergern und Faulenzern gezählt werden, nicht bloß in der staatlichen Subventionspraxis, sondern auch im Bewusstsein eines Großteils der Bevölkerung niederschlägt.
… | …
Tatsächlich ist Armut unter den gegenwärtigen Bedingungen funktional, also für die Aufrechterhaltung der bestehenden Eigentums-, Macht- und Herrschaftsverhältnisse erforderlich, diszipliniert sie doch unmittelbar Betroffene, Erwerbslose und Arbeitnehmerinnen gleichermaßen.

Armut zeigt denjenigen, die arm sind, da – im Extremfall unter den Brücken – seid ihr gelandet, weil ihr euch der Kapitalverwertungslogik verweigert habt. […]

Armut zeigt denjenigen, die (noch) nicht arm sind, aber weiterhin jeden Morgen ins Büro oder in die Fabrik gehen sollen, auch ihr könnt dort – im Extremfall unter den Brücken – landen, wenn ihr euch der Verwertungslogik widersetzt.
… | …
Die sozioökonomische Ungleichheit dürfte weiter zunehmen, weil manche Reiche noch reicher geworden sind, wohingegen die Armen zahlreicher werden. Hier zeigt sich ein Polarisierungseffekt des kapitalistischen Wirtschaftssystems, der sogar in einer pandemischen Ausnahmesituation wie der gegenwärtigen mehr Reichtum auf Kosten der Armen erzeugt.
… | …
Von einem „Ungleichheitsvirus“ kann mit Blick auf SARS-CoV-2 jedoch ebenso wenig die Rede sein wie von einem sozialen Gleichmacher. Denn weder hat das neuartige Coronavirus die Kluft zwischen Arm und Reich verursacht, noch war es für die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verantwortlich. Unter ihnen ließ Covid-19 die bestehenden Interessengegensätze nur deutlicher hervortreten, während sie der zweimalige Lockdown und die staatlichen Rettungspakete zugespitzt haben.

Nicht das Coronavirus ist unsozial, sondern eine reiche, unter dem Einfluss des Neoliberalismus stehende Gesellschaft, die ihre armen Mitglieder zu wenig vor den Infektionsrisiken und den wirtschaftlichen Verwerfungen der Pandemie schützt. […] «

Marcus Klöckner, Christoph Butterwegge (Politikwissenschaftler, Armutsforscher, https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Butterwegge)  ::  NachDenkSeiten  ::  17.12.2020  ::  Butterwegge über Corona-Hilfen: „Die Armen werden bewusst nicht bedacht“  ::  https://www.nachdenkseiten.de/?p=68082

 


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.