Sollen (Hoch-)Schulen (noch) stärker mit der Wirtschaft zusammenarbeiten?

Schulen müssen freibleiben von Lobbyismus, von einseitigen Interessen und Inhalten der Wirtschaft. Zur Bereicherung der Unterrichtsinhalte können Exkursionen in die verschiedenen Wirtschaftsbereiche angeboten werden. Schule selbst muss aber ein neutraler Lernort sein, der dazu befähigt, kritisch politische Lebens- und auch wirtschaftliche Entwicklungen zu hinterfragen und Vielfalt und Kreativität statt Konkurrenz- und Leistungsdenken fördern.

Tierschutzpartei zur These „Die Hochschulen des Landes sollen stärker mit der Wirtschaft zusammenarbeiten.“ https://www.wahl-o-mat.de/rlp2021/app/main_app.html


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Wir haben die Wahl. abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.