The weight of the world.

Tomma Schröder :: Deutschlandfunk Forschung Aktuell :: 10.12.2020 :: Globaler Fußabdruck des Menschen: Mehr Beton als Bäume

» […] Man nehme eine Waage und lege auf die eine Seite alle möglichen Dinge, die Menschen so herstellen und bauen: Von Straßen und Gebäuden über Möbel, Kleidung und Geräten bis hin zu Verpackungen, Fahrzeugen und und und. Forscher nennen das die „anthropogene Masse“. Auf die andere Seite lege man die so genannte Biomasse, also alles, was lebt: Bäume, Sträucher, Blumen, Tiere, Bakterien, Pilze – und ja – auch Menschen. Auf welche Seite die Waage wohl kippen würde?
… | …
„Und wir fanden heraus, dass die anthropogene Masse gerade dabei ist, die Masse aller lebenden Arten auf dem Planeten zu übertreffen. Dieser Übergang findet genau jetzt, im Jahr 2020 statt, und das war für uns wirklich überraschend.“
… | …
Während die menschengemachte Masse exponentiell wächst, sinkt die Biomasse bereits seit der ersten landwirtschaftlichen Revolution langsam aber beständig. Momentan liegen beide Massen etwa gleichauf bei gut einer Billion Tonnen.
… | …
Die Masse der Gebäude und Straßen ist mittlerweile größer als die Masse aller Bäume und Büsche. Und alle Kunststoffe auf dieser Erde zusammen wiegen mehr als alle lebenden Tiere – an Land wie im Wasser. Und das ist wirklich verrückt, wenn man darüber nachdenkt.“
… | …
„Wir zeigen, dass die anthropogene Masse sich in letzter Zeit ungefähr alle 20 Jahre verdoppelt. Für die letzten Jahre kann man sagen: Für jeden Menschen auf dieser Erde wird eine Masse an Dingen produziert, die seinem Körpergewicht entspricht. Und zwar jede Woche.“
… | …
Menschgemachte Masse verdoppelt sich alle 20 Jahre
… | …
dass wir Bestände in Ökosystemen kontinuierlich reduzieren und gleichzeitig in einem unglaublichen Tempo gesellschaftliche Bestände aufbauen. Und diese beiden Trends sind sehr robust.“
… | …
Eifelturm wiegt mehr als verbliebene Nashörner
… | …
Zement etwa, das den Löwenanteil der anthropogenen Masse ausmacht, verursacht bei seiner Herstellung immerhin acht Prozent der globalen Treibhausgasemissionen. […] «

Tomma Schröder :: Deutschlandfunk Forschung Aktuell :: 10.12.2020 :: Globaler Fußabdruck des Menschen: Mehr Beton als Bäume :: https://www.deutschlandfunk.de/globaler-fussabdruck-des-menschen-mehr-beton-als-baeume.676.de.html?dram:article_id=489067


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.



Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.