Broken dreams. | abc.etüden

Was bisher geschah.: Teil 1Teil 2Teil 3


Sonntagabend hatten sie sich in einem Restaurant verabredet; er merkte gleich, dass irgendetwas anders war.

Klassenkeile, schwammig, trödeln | abc.etüden

Klassenkeile, schwammig, trödeln | abc.etüden

Während des Essens druckste sie, sagte dann, sie wolle aufrichtig zu ihm sein.

Und sie erzählte von ihren beiden Kindern, dem einen, das rätselhaft erkrankt sei und sie mit ihm eine Odyssee zu Ärzten hinter sich habe, von ihrem Leben in Luxus, den ihr vermögender Ehemann mit in die Ehe brachte, sie erzählte weiter von einem Bilderbuchleben mit Kultur, sie und die Kinder spielten Klavier, oder lernten es, von Urlaubsreisen in ferne Länder, aber auch von der Langeweile zuhause, während die Kinder in Kindergarten und Schule waren und eine Angestellte das Haus versorgte und Essen kochte; einer Langeweile, die sie mit Affären ausfüllte.
Von heute auf morgen habe ihr Ehemann sie dann vor die Tür gesetzt, sie dürfe ihre Kinder nicht mehr sehen und kontaktieren, das „gemeinsame“ Konto lief nur auf den Ehemann; sie bekam vom Amt eine Zwei-Zimmer-Wohnung zugewiesen und Geld für deren Erst-Ausstattung, bewarb sich um Arbeit, und fand, aufgrund ihres Studienabschlusses, immerhin als Quereinsteigerin, einen einigermaßen gut bezahlten Job.

Was denn geschehen müsse, um einfach so vor die Tür gesetzt werden zu können, und es gäbe doch Umgangsrechte mit den Kindern – seinen Zwischenfragen wich sie schwammig aus, murmelte etwas von „verwirkt“.

Sie sei jetzt auf der Suche nach einem Mann mit Geld, einem Zahnarzt zum Beispiel, sie hätte einige Kontaktanzeigen aufgegeben, auch schon diverse Männer getroffen, aber noch nichts Passendes gefunden.

Er war sprachlos, nahm alles wie durch Nebel wahr und realisierte, dass sie um kurz nach 22 Uhr vor dem Restaurant standen.

Sie tat ihm leid und er umarmte sie, sie war eiskalt und stocksteif.

Den Rückweg zum Auto konnte er nur trödelnd zurücklegen, er fühlte sich, wie nach einer heftigen Klassenkeile.

Sie sahen sich nie wieder.


Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.



Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/03/07/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-10-11-21-wortspende-von-berlinautor/  |  Christiane  |  abc.etüden



Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert. [Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]



Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Broken dreams. | abc.etüden

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 12.13.21 | Wortspende von puzzleblume | Irgendwas ist immer

  2. nandalya schreibt:

    Dein Protagonist darf mich vor dem nächsten Date gern kontaktieren. Normalerweise durchschaue ich solche Glückjägerinnen nach wenigen Minuten. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Myriade schreibt:

    Es ist doch jede/r für sich selbst verantwortlich, die unschuldig Leidtragenden sind die Kinder. Eine Mutter, der vom Gericht der Umgang mit ihren Kindern verwehrt bleibt, muss schon einiges „geleistet“ haben …

    Gefällt 2 Personen

  4. Christiane schreibt:

    Ach, Mist. Ich respektiere sehr, dass sie so ehrlich ist und ihn nicht ausnehmen/ausnutzen will. 🤔 Dennoch tun mir beide leid, jede*r für sein Schicksal, auch wenn ich persönlich so gar nichts von ihrer Entscheidung halte, sich einen vermögenden Mann zu suchen.
    Schade. Zu schön, um wahr zu sein, die ersten drei Teile 😥
    Danke dir für diese traurige Etüde.
    Vormittagskaffeegrüße 😁☁️☕🥐👍

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.