„In Europa sterben jährlich bis zu 33.000 Menschen, weil Antibiotika nicht mehr wirken.“

» […] Probekäufe bei den zwei Discountern Aldi-Nord und Lidl haben in fünf europäischen Ländern ergeben: 51 Prozent der Hähnchenfleischproben sind mit resistenten Keimen belastet.
… | …
35 Prozent der untersuchten Hähnchen war mit Keimen belastet, die gegen sogenannte Reserve-Antibiotika resistent sind. Auf diese Notfall-Antibiotika sind kranke Menschen angewiesen, wenn andere Medikamente versagen.
… | …
„Die hohen Resistenzraten besonders gegen Reserveantibiotika haben uns überrascht und schockiert“ […] „Antibiotikaresistenzen sind ein enormes Gesundheitsrisiko für Menschen.“
… | …
Aldi-Nord und Lidl verkaufen Fleisch des deutschen Geflügelkonzerns PHW vor allem unter der Marke „Wiesenhof“. Bei Geflügelfleisch von PHW wurden in 59 Prozent aller Proben antibiotikaresistente Erreger gefunden. 25 Prozent trugen dabei den als sogenannten Krankenhauskeim bekannten Erreger MRSA in sich. In Frankreich gekauftes Hühnerfleisch war in 45 Prozent der Fälle mit multiresistenten Keimen belastet. Sie stammen vom Hersteller LDC, der die Marken „Le Gaulois“ und „Maitre Coq“ vertreibt. In den Niederlanden war jede dritte Hähnchenfleischprobe mit resistenten Keimen belastet. Die Proben stammen dort von Fleisch der Plukon-Gruppe und den Marken „Friki“ und „Stolle“.
… | …
In Europa sterben jährlich bis zu 33.000 Menschen, weil Antibiotika nicht mehr wirken. Tierärzte in der EU verbrauchen mehr Antibiotika für Tiere als die Humanmedizin für kranke Menschen. Der massive Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung ist neben der Ansteckung in Krankenhäusern und nicht fachgerechter Anwendung von Antibiotika einer der Gründe für die Zunahme der Resistenzen. Aufgenommen werden können antibiotikaresistente Krankheitserreger zum Beispiel bei der Fleischzubereitung, wenn resistente Erreger etwa beim Fleischschneiden auf verletzte Haut, Küchenutensilien oder Rohkost gelangen. Durchgegartes Geflügel gilt als unbedenklich.
Quelle: Europäische Seuchenschutzbehörde
[…] «

ZDF-Doku  |  Achtung, Essen! Keine (Resistente Keime breiten sich immer mehr aus – warum?)  |  44 min, vom 10.03.2020, verfügbar bis 11.03.2022  |  https://www.zdf.de/dokumentation/achtung-essen/achtung-essen-resistente-keime-100.html

Thomas Münten, Heiko Rahms  ::  zdf.de Nachrichten Panorama  ::  27.10.2020  ::  Untersuchung deckt auf:   Resistente Keime bei Discounter-Geflügel  |  https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/keime-discounter-gefluegel-fleisch-100.html


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „In Europa sterben jährlich bis zu 33.000 Menschen, weil Antibiotika nicht mehr wirken.“

  1. Es ist fast unmöglich, gefällt mir zu klicken bei solchen Nachrichten. Und doch musste ich es tun, da deren Präsentation wichtig ist. Danke für den Einblick, die Zahlen sind erschreckend. Zwar war mir die Problematik durchaus bewusst, doch dass sie so grosse Ausmasse annimmt, hätte ich nicht gedacht – wohl habe ich überhaupt zu weig gedacht, da es kein Thema ist, worüber ich nachdenke. Ich versuche, beim eigenen Fleischkonsum möglichst bewusst einzukaufen, doch wie viel man da wirklich in der Hand hat und was nur eine Scheinsicherheit ist, weiss ich nicht. Ich möchte schon lange mein Fleisch beim Bauern beziehen, ich muss das mal in Angriff nehmen…

    Liebe Grüsse
    Sandra

    Gefällt 4 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.