Abschied. | abc.etüden

Ein Scheiß-Wetter hat er sich aber auch für sein Vorhaben ausgesucht, seit Stunden schüttet es und er braucht zehn Fußminuten bis zu „seiner“ Baracke; warum muss er auch Regenschirme hassen …

Er kann nicht allen regenbogenschillernden Pfützen ausweichen, und als er sein Ziel erreicht, hat der Regen längst seine Jacke und seine Schuhe durchdrungen.

Er klopft dreimal kräftig gegen die Tür; „Herein.“, ruft eine Stimme laut aus dem Innern.

Sie fragen ihn, wie sie ihm helfen können und er stellt sich vor, erzählt ihnen, dass er vor fast 50 Jahren, als ca. Dreißigjähriger, hier als Sachbearbeiter für Luftaufsicht gearbeitet hatte.
Nun sei es für ihn allmählich an der Zeit, Abschied zu nehmen und er wolle noch einmal einen letzten Blick auf seine alte Wirkungsstätte werfen.

Dass dieses Gebäude überhaupt noch steht, hätten sie dem einen Liedermacher zu verdanken, der diesen Ort sozusagen weltberühmt gemacht hatte; und als das Büro 1994 hätte abgerissen werden sollen, da haben er und seine Kollegen einen Antrag auf Denkmalschutz gestellt, und auf wundersame Weise wurde dem Antrag entsprochen.

Das Äußere blieb erhalten, das Innere wurde immer wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht; heute ist alles digitalisiert.

Die diensthabenden Kollegen und Kolleginnen können fast nicht glauben, was ihm und den Anderen damals, 1974 und danach, widerfahren war, nachdem das Lied seinen Höhenflug antrat und die Menschen diesen unansehnlichen Ort einmal anschauen wollten, bevor sie losflogen oder nachdem sie landeten.

Irgendjemand hat Kaffee gekocht, reicht ihm einen Becher, er nimmt ihn dankbar an, und wärmt sich daran.

Zufrieden verabschiedet er sich, macht sich auf den Weg nach Hause, der Regen hat aufgehört, ein lauer Wind streicht ihm um die Nase, und in den Pfützen spiegeln sich die Wolken – die Kollegen und Kolleginnen stehen am Fenster und schauen ihm noch lange aus ihrer Luftaufsichtsbaracke nach.


Baracke, lau, widerfahren | abc.etüden
Baracke, lau, widerfahren | abc.etüden

Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/05/16/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-20-21-21-wortspende-von-red-skies-over-paradise/  |  Christiane  |  abc.etüden


Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.

Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert. [Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Abschied. | abc.etüden

  1. fundevogelnest schreibt:

    Witzigerweise hatte ich beim Lesen deiner Wörter auch sofort diese Liedzeile im Ohr.
    Geschrieben habe ich dann aber in Gedanken an eine mir persönlich bekannte Baracke.

    Gefällt 1 Person

    • Ich hatte zuerst das Wort und zur Baracke fiel mir zuallerst „Über den Wolken“ ein, gerade deshalb, weil ich ein Interview mit Reinhard Mey kenn, in dem er erzählt, dass es gar keine Luftaufsichtsbaracken gibt; er habe es einfach literarisch verwendet. Danke. Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt mir

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 22.21 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

  3. Werner Kastens schreibt:

    Deine Geschichte ist genauso schön wie das Lied!

    Gefällt 2 Personen

  4. Christiane schreibt:

    „Wind Nordost, Startbahn null-drei, bis hier hör ich die Motoren …“
    Hach. Mitgesungen. Oft. Geliebt. Was für eine zauberhafte Idee, vielen lieben Dank, sehr gelungen.
    Gleich mal anmachen.
    Immer noch Kaffeegrüße 😁🌦️🌼🌷☕🍩👍

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.