„Klimaschutz braucht Vorreiter, die zeigen, dass es geht.“

» […] Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums weist in vielen Teilen Deutschlands in den tiefen Bodenschichten immer noch eine extreme, außergewöhnliche Dürre auf.
… | …
Wärmere Luft kann mehr Wasser speichern – und zwar sieben Prozent pro Grad mehr. Mehr Wasser pro Lufteinheit bedeutet „mehr Energie“, also mehr Wucht und Zerstörungskraft: Mitte des Jahrhunderts wird die Durchschnittstemperatur in Mitteleuropa zwei Grad über dem vorindustriellen Niveau liegen, Unwetter, die heute noch selten sind, werden sich dann häufen; der sanfte Landregen, den wir heute noch schätzen, wird dann seltener.
… | …
Was bedeutet es eigentlich für den Wald, wenn die Jahresniederschläge unter 400 Liter je Quadratmeter fallen.
Das simulieren die Klimamodelle beispielsweise für weite Teile der Mark Brandenburg in wenigen Jahren. Antwort der Forstexperten: Buchen brauchen wenigstens 450 Liter im Jahr. Es wird also den Wald, den wir heute kennen, 2050 nicht mehr geben.
… | …
Wir brauchen eine Bestandsgarantie für Altbauten, Abriss und Neubau können wir uns nicht mehr leisten, wenn wir klimaneutral werden wollen.

Wir müssen das private Auto ausmerzen und auf eine klimafreundlichere Mobilität setzen.

Die Bundesrepublik Fleischland muss komplett umgebaut werden, mit dieser Billig-Landwirtschaft werden wir niemals klimaneutral.

Und Erdgasleitungen wie Northstream 2 dürfen gar nicht erst ans Netz.
… | …
Urlaubsflüge, SUV, Shoppen … die Wohlhabenden verursachen in aller Regel einen viel größeren CO2-Ausstoß. Deshalb ist es nur gerecht, sie stärker zur Kasse zu schicken, als weniger Wohlhabende.
Der soziale Sprengstoff in der real existierenden Klimapolitik besteht darin, dass die real existierende Klimapolitik den Namen „Klimapolitik“ nicht verdient.
… | …
Klimaschutz als „Symbolpolitik für die Wohlhabenden“ zu bezeichnen, heißt den ärmeren Teil Deutschlands in den Brutkasten der Klimaerhitzung zu schicken. Das ist der soziale Sprengstoff der Klimakrise.
… | …
Klimaschutz braucht Vorreiter, die zeigen, dass es geht.
… | …
Dummerweise steigen die Emissionen aber immer weiter, sogar jetzt mit Corona-Pandemie.
… | …
Wie sich das Klima bis Mitte des Jahrhunderts in unserem Deutschland verändert können wir nicht mehr beeinflussen, dafür sind bereits zu viele Treibhausgase produziert. Wir könnten aber noch entscheiden, ob es bei „schlimmen Veränderungen“ bleibt, oder ob es bis Ende des Jahrhunderts katastrophal wird.
Das entscheiden wir jetzt.
[…] «

Harald Neuber, Nick Reimer  ::  Telepolis  ::  28.05.2021  ::  „Deutschland redet vom Klimaschutz, macht aber viel zu wenig“  ::  https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-redet-vom-Klimaschutz-macht-aber-viel-zu-wenig-6056155.html


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Klimaschutz braucht Vorreiter, die zeigen, dass es geht.“

  1. mikesch1234 schreibt:

    Zunehmend gelange ich mehr und mehr zu der Überzeugung, dass es Hybris, Wahn ist, Kontrollwahn, dass „wir Menschen“ das Klima „retten“ könnten.
    Das Klima hat sich immer gewandelt. Grönland zB war grün, als die Wikinger es entdeckten, und es war ganz bestimmt nicht menschengemacht, als der Eisschild darauf sich entwickelte, das hatte ganz andere Ursachen …
    Klima wird durch viele Faktoren verwandelt, vermutlich kennen wir immer nich nicht alle!

    Ich misstraue zunehmend Computersimulationen – von was auch immer – weil sie meist zu extremen Fortschreibungen führen … also, sehr, sehr kritisch zu sehen, weil immer relevante Faktoren noch unbekannt sein können oder aus welchen Gründen auch immer, nicht berücksichtigt wurden.

    Was wir Menschen beeinflussen können, ist die Umweltvergiftung.
    Also: Plastikverbot, Verbot für Glyphosate, Unkraut- und Ungeziefer-Vernichter jegl. Art, Gülle,
    starke Kontrolle aller chemischen Industrie, auch der pharmazeutischen …
    Verbot von schädlichen Lebensmittelzusatzstoffen etc. pp.

    also wieder ganzheitlicher Leben: das Unkraut hacken etc. … Menschen sind wir doch genug. Besser wir toben uns in der Realwelt aus (dann brauchen wir kein Fitness-kram mehr!) statt immer mehr ins Virtuelle abzudriften …

    LG, Hille

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.