Selbstschutz.

Introvertierte wirken schüchtern, weil sie Augenkontakt meiden und ungern auf andere Menschen zugehen.

– introvertiert.org

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPIntroversion abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Selbstschutz.

  1. Christiane schreibt:

    Solange man es kann, wenn man muss oder möchte, wo ist das Problem?
    Simples Lächeln kann übrigens eine echte Geheimwaffe sein, wenn man üben möchte 🙂
    Mittagskaffeegrüße 😁☁️🌻🌳☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

    • Das Problem ist der Grad der Introversion. Je näher du als Introvertierte am Extravertierten bist, desto leichter fällt es dir, extravertiert zu agieren. Für einen Menschen mit einem hohen Grad der Introversion, wird es sich immer falsch anfühlen, gegen den eigenen Impuls des introvertierten Handelns (Tun oder Unterlassen) zu agieren. Dieser Introvertierte stellt keinen/kaum Augenkontakt her und wird auch nicht/selten auf andere Menschen zugehen. „Müsste“ er es, leidete er. Mittagskaffeegrüße, Bernd

      Gefällt 1 Person

      • Christiane schreibt:

        Deine Antwort macht mir klar, warum es Leute gibt, die darunter leiden … und darin verharren.

        Gerade was soziale Situationen angeht, gibt es viel, was ich nicht (gut oder gar nicht) kann. Das tut gut zu akzeptieren, es ist eine Erleichterung, dass meine Messlatte nicht so fremdbestimmt hoch gehängt sein muss.
        Wenn ich aber zulasse, mein Leben damit signifikant einzuschränken, und es selbst so empfinde, ist dann nicht Handeln angesagt?
        Weiß nicht, ob ich mich verständlich ausdrücke … 🤔😉

        Gefällt 1 Person

        • Du musst es ausprobieren. Was tut dir gut, was tut dir nicht gut, an welcher Stelle fühlst du dich unwohl/wohl. Und da, wo du aus der Haut der Introversion nicht hinauskommst, wirb für Akzeptanz/Respekt bei Anderen und akzeptiere, dass du so bist. Man kann die Rolle eines Extravertierten spielen, man wird aber nicht zu einem Extravertierten. Und die Umwelt registriert diese Diskrepanz sehr wohl. Ich kann aber auch nur aus meiner leidvollen Erfahrung sprechen. Sicherlich gibt es Menschen/Introvertierte, die andere Erfahrungen berichten könnten.

          Gefällt 1 Person

          • Christiane schreibt:

            Ich bin als Kind mit „Mach doch einfach“ malträtiert worden, weil ich alles das, was darin mitschwang, nie erfüllen konnte und wollte. Heute, wo ich damit souveräner umgehen kann, bin ich für „einfach mal ausprobieren“ dankbar. Ich verschiebe gewisse Grenzen innerhalb meiner Maßgaben. Es ist Arbeit, logisch, aber ich bin auf einem guten Weg, nur das zu tun, was ich auch kann.
            („Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.“ (Angeblich Brecht, ich müsste es überprüfen.))
            ;-)

            Gefällt 1 Person

          • Wie gesagt: wie es halt gut tut.

            Ich habe ein Leben lang den Extravertierten kopiert und gespielt. Jetzt suhle ich mich in meinem Introvertiertsein, und fange die Impulse ab, die mich extravertiert handeln lassen wollen. So fühlt es sich richtig an. So fühle ich mich identisch, authentisch, und nehme gerne – in einer Welt, die von Extravertierten beherrscht wird – die damit verbundenen Nachteile in Kauf.

            Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.