UN-Sonderberichtserstatter warnt deutsche Regierung und Polizei, das Volk nicht als Feind zu behandeln.

» […] Der langjährige schwedische Staatsepidemiologe Johan Giesecke machte im Frühjahr 2020 mehrere Voraussagen zum weiteren Verlauf der Corona-Krise und warb dabei für den schwedischen Weg. Mehr als ein Jahr später zeigen offizielle Daten, dass er in fast allem recht behalten hat
… | …
Im Gegensatz zu allen anderen EU-Ländern hat es in Schweden bisher keinen Lockdown gegeben. Es gab keine Maskenpflicht, Schulen und öffentliche Einrichtungen blieben weitestgehend geöffnet. Es wurden und werden auch keine negativen Tests oder Impfnachweise verlangt, um am öffentlichen Leben teilzunehmen. Abhängig von der Anzahl der positiven Testfälle wurden die Teilnehmerzahlen von Veranstaltungen begrenzt und Gaststätten mit unterschiedlichen Auflagen belegt, jedoch nicht geschlossen. Die oberste schwedische Gesundheitsbehörde empfahl ihren Mitbürgern größtenteils lediglich vorbeugende Maßnahmen.

In mehreren Interviews im April 2020 wies Giesecke darauf hin, dass es nur zwei Maßnahmen in der Bekämpfung von Epidemien gäbe, die auf einer wissenschaftlichen Grundlage basieren: Hände waschen und Abstand zueinander halten.

Giesecke kritisierte Schul- und Grenzschließungen, das Tragen von Masken sowie freiwillige Quarantäne in Innenräumen, da dort das Infektionsrisiko höher ist als im Freien. Keine dieser Maßnahmen sei evidenzbasiert. Den Regierungen, die nicht evidenzbasierte Maßnahmen anordneten, warf er nutzlose Symbolpolitik vor.
… | …
Lockdowns können die Sterblichkeit nur kurzfristig reduzieren und verschieben sie lediglich in die Zukunft. Unterm Strich werden in Ländern mit Lockdowns ähnlich viele Menschen versterben wie in Schweden.
… | …
Die Sterblichkeitsrate von COVID-19 wird bei 0,1 bis 0,2 Prozent liegen und vielleicht nur wenig höher als bei der jährlich wiederkehrenden Influenza.
… | …
Der Kampf gegen die Ausbreitung der Krankheit ist sinnlos. Trotz strikter Maßnahmen wird sich das Virus auf der ganzen Welt verbreiten.
… | …
Länder, die das öffentliche Leben mit Zwang herunterfahren, werden höhere wirtschaftliche Einbußen verzeichnen als Schweden.
… | …
In westlichen Demokratien werden die Menschen gegen wiederkehrende Lockdowns Widerstand leisten.
… | …
Die Ermittlung der COVID-19-Sterbefälle erfolgt in der Regel durch Tests. Diese Art der Feststellung der Todesart während einer Pandemie ist vollkommen neu und kann nicht unbedingt als Standard angesehen werden.
… | …
Entweder sind in Norwegen, Dänemark, Finnland und Deutschland deutlich mehr Menschen an anderen Ursachen als der Pandemie, beispielsweise an den Folgen der Maßnahmen, verstorben, oder die Ermittlung der COVID-19-Opfer anhand von Laboruntersuchungen ist mit großen Fehlern behaftet und führt von Land zu Land zu sehr unterschiedlichen Resultaten.
… | …
Giesecke, der zu Beginn der Krise prophezeit hat, dass am Ende in den Ländern mit Lockdowns ähnlich viele Menschen versterben werden wie in Schweden, hat in der Nachbetrachtung etwas über ein Jahr später Recht behalten.
… | …
Lockdowns […] Es ist daher nicht klar, inwieweit die Sterblichkeit durch die Maßnahmen gesenkt oder wie viele Menschen durch die Maßnahmen selbst ums Leben gekommen sind.
… | …
für Schweden […] Höhere absolute Sterbefallzahlen lassen sich zudem eher auf den demografischen Wandel zurückführen als auf eine höhere Sterblichkeit durch die Krankheit.
… | …
mussten im Winter 2020/21 erkennen, dass selbst eine verschärfte Form der Kontaktbeschränkung, Ausgangssperren sowie Schul- und Geschäftsschließungen nicht verhindern konnten, dass sich mehr Menschen mit dem Erreger infizierten und im Extremfall auch daran verstarben.
… | …
Das Virus scheint sich ganz offensichtlich nicht sonderlich von Maßnahmen wie Lockdowns und Maskenpflicht beeindrucken zu lassen, sondern zeigt bei seiner Ausbreitung einen Verlauf, wie er auch während schwerer Grippewellen im 20. Jahrhundert zu beobachten war. Nach einem bis maximal zwei hohen Übersterblichkeitswellenbergen klingen die Sterbefälle in den darauf folgenden Grippesaisons wieder ab.
… | …
Während die Regierung in Schweden die vergleichsweise geringen Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Sommer 2021 bereits fast vollkommen aufgehoben hat und Menschen ohne Impfung gegen SARS-CoV-2 keine Diskriminierung erfahren, sind die Deutschen weiterhin verpflichtet, in geschlossenen öffentlichen Räumen Masken zu tragen, und deutsche Politiker drohen Ungeimpften weitreichende Konsequenzen an, sollten sie weiterhin eine Impfung verweigern.
… | …
Der Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen, denen es größtenteils an wissenschaftlicher Evidenz mangelt, hat zu den größten regierungskritischen Demonstrationen in Deutschland seit dem Ende der DDR geführt.

Das gewaltsame Vorgehen der Polizei bei der Auflösung von zuvor mit nur schwer nachvollziehbaren Begründungen untersagten Protesten der Maßnahmenkritiker hat den UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer dazu bewogen, die deutsche Regierung und die Polizei davor zu warnen, das Volk nicht als Feind zu behandeln.
… | …
April 2020 […] das Ganze sei in einem Jahr zum Großteil vorbei. Für Schweden, das sich in der Coronakrise darauf beschränkt hat, seiner Bevölkerung größtenteils nur Verhaltensempfehlungen auszusprechen, mag sich diese Vorhersage erfüllt haben. Doch aufgrund der Lockdownstrategie und der Androhung beziehungsweise Umsetzung einer Impfpflicht in Deutschland und anderen Ländern werden die Maßnahmen voraussichtlich noch über Jahre Thema der politischen Auseinandersetzung bleiben und die Gesellschaft weiter spalten.
… | …
Das Land hat eindrucksvoll gezeigt, wie man die Coronakrise erfolgreich bewältigen kann, ohne demokratische Grundrechte massiv einzuschränken und ohne die Gesellschaft dauerhaft zu spalten. Schweden sollte aufgrund seiner Strategie das Vorbild sein, an dem sich alle anderen Länder messen. Es steht wirtschaftlich besser da als der Großteil der europäischen Staaten, hat zum Teil deutlich geringere Sterbefälle je eine Million Einwohner als die meisten anderen EU-Länder und seine Gesellschaft wird nicht aufgrund massenhafter Proteste gegen die Maßnahmen vor eine innere Zerreißprobe gestellt.
[…] «

KARSTEN MONTAG  ::  multipolar  ::  15.08.2021  ::  War Schweden erfolgreicher?  ::  https://multipolar-magazin.de/artikel/war-schweden-erfolgreicher


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu UN-Sonderberichtserstatter warnt deutsche Regierung und Polizei, das Volk nicht als Feind zu behandeln.

  1. nandalya schreibt:

    Die staatlich finanzierten Hetzer von Correctiv, der Volksverpetzer und andere „Faktenchecker“ bestreiten im GEZ / Regierungsauftrag Schwedens erfolgreichen Weg. Auch T-Online hetzt gegen Schweden. Dumm nur, man kann sie problemlos widerlegen! Leider haben diese Hetzer eine riesige Reichweite, während man – Originalton SWR3 – die Kanäle der „umstrittenen“ Querdenker löscht. Schon allein diese Formulierung zeigt, wo Yukis einstiger Lieblingssender steht.

    Ob SARS-CoV-2 wirklich existiert weiß niemand so genau. Die Studien, die das angeblich beweisen, erfüllen die Koch’schen Postulate nicht zu 100%. Es wurde also noch immer kein Virus in Reinform isoliert. Vor diesem Hintergrund und der angeblich verschwundenen Influenza, ist Misstrauen gerechtfertigt. Nachdem bekannt wurde, dass der US-Chefvirologe Fauci nun doch Virenforschung in Wuhan finanzierte, ist ein a. Laborunfall oder b. Biowaffenangriff wieder in den Fokus gerückt. Wobei ich den Verdacht habe, dass Fauci „im Auftrag“ handelte und er – wenn überhaupt – zum Bauernopfer wird. Die These, das Virus stamme nicht von einer Fledermaus, macht mittlerweile bei Wissenschaftlern die Runde. Auch, dass das Wuhan- und Europa- und USA-Virus ein anderes sei. Es werden einfach mehrere Viren zu einem erklärt und JEDE! Atemwegserkrankung zu Covid-19. Mit dem PCR-Test ist das möglich. Der findet was man finden will, kann aber kein Virus und keine Infektion nachweisen.

    Ich war letztes Jahr in Schweden und bekomme fast täglich Meldungen, wie es dort zugeht. Fazit: Fast normal. Einige wenige Schweden haben Angst oder sind vorsichtig mit „Maske“, die Mehrheit lebt ihr Leben und versteht nicht, wovor z. B. Deutsche solche Angst haben. Wir planen einen längeren Aufenthalt in Schweden. Auch in Japan hat man die Regierung und einen Teil der Bevölkerung „auf Kurs“ gebracht, was mich zunehmend irritiert. Wer wenn nicht ich weiß, wie Japan reagiert, wenn man dort wieder totalitär regiert. Das wäre schlimmer als in Deutschland.

    Die Deutschen, Europäer und Amerikaner hätten es in der Hand, die sie drangsalierenden Regime zum Teufel zu jagen. Stattdessen motzt man entweder hinter vorgehaltener Hand oder glotzt staatliche TV-Propaganda. Die APO in Deutschland macht leider den Fehler zu abstruse Theorien zu verbreiten oder sich mit dubiosen Figuren wie Attila Hildmann zu schmücken. Der ist nun angeblich von „Anonymous“ gehackt worden. 🙄

    Du weißt wie ich denke: Es gab keine Pandemie, wir hatten wenn überhaupt eine mittelschwere Grippewelle im Winter 2020. Erst der PCR-Test, der von Drosten so entwickelt worden ist, dass er mit über 40 Zyklen definitiv falsch positive Ergebnisse liefert, hat die geplante Pandemie ins Leben gerufen. Die Globalisten haben die einmalige Chance erkannt, die Weltwirtschaft nach ihrem Gusto umzubauen. An die These, dass die experimentellen „Impfstoffe“ die Menschheit dezimieren sollen, glaube ich dagegen nicht. Es geht Big Pharma um Geld, immer wiederkehrende „Impfungen.“

    Wenn man alle Ergebnisse, die gibt es massenweise, zusammenfasst, haben erst die Lockdowns, die Maßnahmen plus die untauglichen „Impfungen“, nun ENDLICH!!!! für die gewünschte Übersterblichkeit gesorgt. Nun können Psychopathen wie Lauterbach sich profilieren. Freut euch auf ihn als neuen Gesundheitsminister.

    Der Informatiker Marcel Barz, dessen Video „Die Pandemie in den Rohdaten“ viral ging, wird aktuell von Correctiv angefeindet. Man will ihn „wegschreiben.“ Allerdings hat sich bereits RA Steinhöfel eingemischt, der zerlegt diese Hetzer problemlos.

    Deutschland ist auf dem Weg zurück in ein totalitäres Regime. Es ist nur noch ein kleiner Schritt, dann werden Ungeimpfte gekennzeichnet. Die „Raute“ ist dann der neue „Gruß“, du weißt schon. Und alle huldigen einem neuen „Führer.“

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.