„Erde“ eine Dokumentation von Nikolaus Geyrhalter (2019)

Nikolaus Geyrhalter | 3sat Dokumentarfilm | 19.04.2021 | Erde. – Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt. Nikolaus Geyrhalter beobachtet sie in Minen und Großbaustellen in ihrem Bestreben, sich die Erde untertan zu machen. | https://www.3sat.de/film/dokumentarfilmzeit/erde-100.html

» „Das Römische Reich war eine blühende Hochkultur, die dennoch unterging.“

„Ja, natürlich. Die Geschichte ist … Die Evolution der Geschichte ist kein Kreis, sondern eine Spirale. Es ist eine Spirale. Wenn man die Geschicht aus diachronischer Perspektive analysiert, erkennt man, wie Hochkulturen aufsteigen und untergehen. Wie Wirtschaftssystem wachsen und dann in sich zusammenfallen. Das ist nichts Außergewöhnliches. Es gab viele Hochkulturen und alle sind irgendwann untergegangen. Das kann uns jetzt auch passieren. Ich weiß nicht … Ich bin kein Hellseher, aber ich denke … Das Ausmaß der Ausbeutung der Erde und die Erschöpfung der Ressourcen … sind einfach nicht nachhaltig. Entweder wir ändern unser Wirtschaftsmodell zu einem Konzept, das mit Naturschutz und einem vernünftigen Ressourcenverbrauch vereinbar ist, oder das System wird nicht mehr lange existieren. Wenn wir nichts ändern, werden wir untergehen.“

„Haben die Menschen aus der Geschichte gelernt?“

„Menschen lernen nicht. Weder aus der Geschichte noch aus irgendetwas anderem. Ich weiß nicht, warum. Der Mensch beutet nicht nur die Erde aus, sondern auch andere Menschen. Die Tatsache, dass es Armut und Hunger gibt, dass Kinder in Afrika viele Kilometer weit gehen müssen, um Wasser zu holen, das obendrein oft nicht sauber ist. Das ist auch ein Problem, mit dem wir uns befassen müssen: die Brutalität der Menschen untereinander, Brutalität als eine menschliche Eigenschaft. Und diese Ausbeutung und Erniedrigung … von Menschen durch andere Menschen. Das stellt die moralischen Qualitäten … der Menschen doch sehr infrage.“
«

Luis Iglesias Garcia, Doctor en Prehistoria y Arqueología in „Erde“ einer Dokumentation von Nikolaus Geyrhalter

Filmkritik: |

» […] Es heißt oft, dass das 1972 von der Apollo-17-Mission geschossene Blue-Marble-Foto der Erde viel dazu beigetragen habe, unseren Blick für die Verletzlichkeit des Planeten zu sensibilisieren. Geyrhalters Film ist die ergänzende Nahaufnahme seiner täglich wachsenden Verletzungen und Narben im Anthropozän. […] « |

Silvia Hallensleben | epd Film | 21.06.2019 | Sinnliche Rundumsicht der materiellen Attacken auf die Oberfläche unseres Planeten durch den Menschen | https://www.epd-film.de/filmkritiken/erde


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPVideo abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.