Freier Fall

06.10.21 Deutsche Post, Briefsendungen kosten ab Januar 85 Cent  |  Deutsche Bahn, Tickets werden teurer – Auch im Nahverkehr  |  07.10.21 Statistisches Bundesamt, Baupreise steigen so stark wie seit 50 Jahren nicht mehr  |  08.10.21 Bundesrat, Erhöhung der Hartz-IV-Sätze um 3 Euro gebilligt  |  Steigende Heizkosten, Verbraucherzentrale warnt vor „Energiepreisen des Grauens“  |  11.10.21 Steigende Energiekosten, Medienbericht: Städte- und Gemeindebund fordert Heizkosten-Zuschüsse  |  12.10.21 Ifo-Umfrage Drei Viertel aller Einzelhändler beklagen Lieferprobleme

» […] So sind die Geldsorgen bei Einkommen unterhalb der Armutsgrenze für mehr als die Hälfte der Familien spürbar.
 
In dieser Einkommensgruppe bekamen 29 Prozent Mahnungen wegen nicht bezahlter Rechnungen, 18 Prozent mussten einen teuren Überziehungskredit in Anspruch nehmen, 15 Prozent verzichteten auf Mahlzeiten, 21 Prozent mussten Geld von Verwandten oder Freunden leihen, 15 Prozent gaben an, sie hätten Sachen verkaufen oder verpfänden müssen und ebenso viele konnten gar nicht oder weniger heizen.
… | …
In einem der reichsten Länder der Erde können Familien nicht mehr heizen oder müssen Mahlzeiten einsparen!
… | …
Die gerade zu beobachtende Teuerung bei Lebensmitteln, anderen Gütern und der Anstieg der Mieten wird das Armutsrisiko verschärfen und die ohnehin klaffende Schere zwischen Menschen mit hohen Einkommen und solchen unterhalb der Armutsgrenze in Deutschland — gerade für Familien mit Kindern — weiter verschärfen.
[…] «
 
Falk Dörffel  ::  RUB|KON  ::  24.06.2021  ::  Die Corona-Armut  ::  https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-armut


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Freier Fall

  1. frau frogg schreibt:

    Erschreckend. Ich hoffe, die Politik in Deutschland ist in der Lage, die Probleme in den Griff zu bekommen. Hier ist es nicht so schlimm. Die Krankenkassenprämien sinken sogar, Essen und Kleider sind gleich teuer wie früher. Mieten… ein beängstigendes Thema.

    Gefällt 1 Person

    • »„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“« – Warren Buffett, 26.11.2006, New York Times

      Seit 1983 findet eine Umverteilung von unten nach oben statt, Pfennig für Pfennig, dann Cent für Cent, Corna brauchte man als Katalysator. Es wird jetzt Schlag auf Schlag gehen, die Klasse der Armen darf nicht mehr zum Nachdenken kommen.

      Gefällt mir

  2. Ulli schreibt:

    Es ist höchste Eisenbahn für ein BGE und eine Steuererhöhung für Reiche.
    Tja …

    Gefällt 1 Person

    • Mindestens 56.000.000 Wahlberechtigte von 61.100.000 haben dem am Wahlsonntag eine Absage erteilt und den im Bundestag vertretenen Parteien mit auf den Weg gegeben: Weiter so, wie bisher. So ist die Realität. Für ein BGE und einen Spitzensteuersatz, der den Namen verdiente, braucht es ein anderes Wirtschaftssystem. Weder der Raubtierkapitalismus noch die soziale Marktwirtschaft werden dies bieten. Danke. Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt 1 Person

  3. nandalya schreibt:

    Jeder (noch) einigermaßen vernünftige Mensch, hätte genau das kommen sehen müssen. Die Ökonomen warnten bereits vor einem Jahr. Aber die Schafe haben nur geblökt und den eigenen Untergang gewählt.

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.