Abhängigkeit vom Auto – Studie: Millionen Deutschen fehlt akzeptable Möglichkeit zum Umstieg auf Bus und Bahn | Deutschlandfunk

Schlagzeile des Tages 27.10.2021

» […] Der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist einer Studie zufolge für Millionen Deutsche kaum möglich, weil sie kein ausreichendes Bus- und Bahnangebot an der nächsten Haltestelle haben. […]

Zwar müssen die meisten Bundesbürger nicht weit bis zur nächsten Haltestelle laufen, allerdings gebe es dort dann zu wenige Fahrten. Nach Analyse von Fahrplandaten liegt für 93,5 Prozent der Bundesbürger eine Haltestelle oder ein Bahnhof innerhalb von 400 beziehungsweise 600 Metern Entfernung. Nur 63 Prozent können aber von ihrer Haltestelle aus tagsüber mindestens einmal pro Stunde in die eine oder andere Richtung fahren. […]

Für die 27 Millionen Deutsche in Ballungsräumen und Großstädten gebe es zwar einen sehr guten öffentlichen Nahverkehr, heißt es in der Analyse. Für die 55 Millionen im Umland und auf dem Land sei das Angebot deutlich geringer.
[…] «

Abhängigkeit vom Auto – Studie: Millionen Deutschen fehlt akzeptable Möglichkeit zum Umstieg auf Bus und Bahn

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPHeadlineOfTheDay abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Abhängigkeit vom Auto – Studie: Millionen Deutschen fehlt akzeptable Möglichkeit zum Umstieg auf Bus und Bahn | Deutschlandfunk

  1. nandalya schreibt:

    Aber weiter die Spritpreise erhöhen, um die Folgen der Plandemie abzufedern. Manchmal glaube ich, dass diese Polit-Darsteller um „Prügel“ betteln. Ganz im Gegenteil muss man zwingend die Mineralölsteuer senken, gleichzeitig aber den Autoherstellern endlich Feuer unterm Hintern machen, um den Verbrauch der Fahrzeuge weiter zu optimieren. Da geht noch einiges! Dann erst kann man Zug um Zug für Alternativen sorgen. Aber die Deutschen zäumen das Pferd natürlich von hinten auf. Ihr habt echt eine tolle Kaspertruppe im Bundestag.

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane schreibt:

    Ach was? Was für eine bahnbrechende Erkenntnis, und vor allem so neu! 🤬

    Gefällt 1 Person

  3. windsucher schreibt:

    na besser spät als nie, möchte man meinen, dass da mal ernsthaft jemand sich mit beschäftigt… während man sich auf Wahlplakaten und anderen Publikationen speziell von Seiten der klugschauenden und besserwissenden Öko- Aktionismus verbreitenden Stimmenfänger seit Jahren mit schwachsinniger Polemik, wie etwa kostenlosem Nahverkehr, und Steuer- und Gebührenanhebung für Kraftfahrzeuge wichtig tut und damit nicht zuletzt einen tiefen Spalt zwischen Stadt und Land, vor allem aber zwischen realistisch Sehenden und einseitig Verblendeten treibt…Es muss etwas geschehen, so wie es ist, kann es nicht bleiben, das sollte allen klar sein, aber vielleicht fangen wir bei den Basics an: aus jedem Ort, einmal pro Stunde verlässlich losfahren zu können, das wäre ein Anfang, noch lange keine echte Alternative zum PKW… ach ja aktuell sind Ferien, da gibt es zwei Wochen lang nicht mal eine öffentliche Verbindung in unserem Ort…

    Gefällt 1 Person

  4. Maccabros schreibt:

    Wer sein Auto liebt, der schiebt – aktueller Superbenzinpreis- L ab 1.80 €…herzlichen Glückwunsch…

    Alternativen? Die gleiche Strecke zur Arbeit hin, ein Weg, drei mal solange und das pro Tag mal zwei…

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.