Daniela Dahn: Was ich bei Ungeimpften in meinem Umfeld beobachte | Berliner Zeitung

» […] Die Schriftstellerin Daniela Dahn beobachtet, dass eine Minderheit diskriminiert und ausgegrenzt wird. Sie sieht eine gefährliche Stigmatisierung. […]

Die inquisitorische Stigmatisierung des Zweifels muss als Form struktureller Gewalt empfunden werden. […]

Die Pandemie geht nicht so herdenmäßig zurück wie erhofft. Die Gründe sind unklar, aber klar ist, wer Schuld hat: die Ungeimpften. Dass auch Geimpfte infektiös sein können, ist tabu. […]

„Gerade bei der Delta-Variante wirken die Impfstoffe nicht so gut. Man kann sich infizieren und das heißt, man kann auch wieder andere anstecken.“ Dummerweise haben wir es in Deutschland fast ausschließlich mit der Delta-Mutation zu tun. […]

Allerdings werden die „Einzelfälle“, bei denen diese Zeit kurz ist, von Tag zu Tag mehr.

Die 2G-Experimente im Szeneclub Berghain oder in Clubs in Kreuzberg und anderen Städten haben allesamt zu beachtlichen Infektionszahlen geführt. Auch die sich untereinander infiziert habenden Spieler vom Eishockey-Klub München waren alle doppelt geimpft […]

Und regelmäßige Booster-Auffrischungen könnten bei Veranlagung auch zu „Immunerschöpfung“ führen. […]

Ein ganzer, durchgeimpfter Verlag ist zur Zeit in Quarantäne und konnte nicht an der Messe teilnehmen. […] Ein jüngerer, prominenter Kollege von mir, doppelt Astrazeneca-geimpft, hat sich auf einer Lesereise infiziert, diese wegen eindeutiger Symptome abgebrochen und dann seine mit Biontech doppelt geimpfte Frau angesteckt. Er sagt, er würde den Verlauf weder mit „mild“ noch mit „kurz“ beschreiben. […]

„Aktuell beunruhigen in dem Zusammenhang Meldungen aus Israel. Mehr als die Hälfte der Covid-Patienten in Israels Kliniken waren vollständig geimpft.“ […] in dem Land mit der etwa gleichen Impfquote wie bei uns, aber dem größeren Erfahrungsvorsprung, liegen derzeit mehr geimpfte als ungeimpfte Pandemie-Fälle in den Krankenhäusern.Müsste man nicht zugespitzt fragen, ob von den Geimpften derzeit sogar die größere Gefahr ausgeht, weil ihnen eingeredet wurde, dass sie geschützt und für andere unbedenklich sind, also zu ihrem „normalen Leben“ zurückkehren können? Während die meisten Ungeimpften von sich aus vorsichtig sind. […]

Die Fachwelt nennt das „antigene Erbsünde“ und erforscht jetzt (!), ob dieses Phänomen auch bei Sars-CoV-2 auftritt. Die verschiedenartigen Reaktionen des Immunsystems sind offenbar „eines der großen Rätsel der Pandemie“. Kein Grund für Hellhörigkeit? […]

dass alle in der EU zugelassenen Impfstoffe derzeit nur eine „bedingte Zulassung“ haben. Das heißt, sie haben ein beschleunigtes Verfahren durchlaufen, in dem fehlende Daten ausnahmsweise nachgereicht werden können und nicht, wie normalerweise, alle vor der Zulassung vorliegen müssen. Das betrifft etwa das komplette Fehlen von Studien zu Langzeitfolgen, was bisher immerhin eingeräumt wurde. Plötzlich heißt es, Langzeitfolgen von Impfungen seien generell inexistent, was einigen Erklärungsbedarf hinterlässt. […]

Die professionellen Wachhunde des Kapitals haben es verstanden, jegliches Nachdenken über Interessen als „Verschwörungstheorie“ wegzubeißen. Genial. […]

Die Behauptung der Politik, es gehe beim Kampf gegen diese Pandemie um Leben oder Tod, war von Anfang an eine irreführende Anmaßung. […] je mehr künstliche Intelligenz wir kreieren, je mehr natürliche scheinen wir zu opfern. […]

Impfen als Akt der gesellschaftlichen Solidarität? Von da ist es nicht weit bis zur patriotischen Pflicht. Impfen fürs Vaterland. Demokratie trägt die Versuchung zu Totalitarismus immer in sich. Die biologistische Ausgrenzung aus dem „gesunden Volkskörper“ ist noch nicht so lange her.
[…] «

Daniela Dahn: Was ich bei Ungeimpften in meinem Umfeld beobachte

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Daniela Dahn: Was ich bei Ungeimpften in meinem Umfeld beobachte | Berliner Zeitung

  1. Maccabros schreibt:

    Nötigungen, Diskriminierungen und (in) direkter Zwang – aber es gibt KEINE Impfpflicht in Deutschland –

    das wäre etwas für Herrn Hildebrandt und den Scheibenwischer gewesen, wenn es nicht so traurig wäre…

    Gefällt 1 Person

  2. nandalya schreibt:

    Ich gehe nur mit einem Teil des Beitrags konform. Aber gegen Ausgrenzung stehe ich neben dir und Frau Dahn.

    Gefällt 1 Person

  3. Meine persönlichen Beobachtungen, Zweifel sowie Befürchtungen entsprechen dem Inhalt dieses Artikels. Das Vorenthalten von Daten und Fakten, die unabdingbar sind um zu einer echten Entscheidung zu kommen, das bewusste Lenken der Wahrnehmungen sorgen ein weiteres Mal – wie schon bzgl. der „leeren Regale im Supermarkt“ – dafür, dass ich so gut wie keinen Meldungen mehr vertraue. Als ein Mensch, zu dessen offenem Lebensstil ein grundsätzliches Vertrauen als Grundausstattung gehört(e) ist, nehme ich das sehr übel.
    Zudem bin ich von Natur aus eher angstfrei und positiv gestimmt, hatte jedoch trotzdem einige absurde Albträume, in welchen ich meinen ungeimpften mittleren Sohn (er wird sich impfen lassen, sobald einer der konventionellen Impfstoffe wie z. B. Valneva verfügbar ist) vor polizeilicher Verfolgung mit Sondereinheiten/Schießbefehl retten musste. Er lebt übrigens zurzeit völlig isoliert, arbeitet am Computer, lässt sich Einkäufe schicken. So entsteht gar keine reale Situation für solche Ängste, doch der allgemein vorhandenen atmosphärischen Verdichtung der üblen und aggressiven Stimmung kann man sich kaum entziehen.
    Dieser Sohn ist übrigens einer von drei ungeimpften Menschen unserer großen Familie, die ihre Bedenken klug artikulieren. Es gibt unter uns Geimpften solche ohne Zweifel, jene die sich extrem genötigt fühlen und auch ein paar Ältere, die gewöhnt sind zu gehorchen, auch wenn sie Ängste haben. Und wir kommen wunderbar und ohne Vorhaltungen miteinander aus. Allerdings haben wir auch politisch sehr unterschiedliche Ansätze, ohne uns zu entzweien.
    Ich gehöre zu den Genötigten, die eine 96jährige ungeimpfte Mutter pflegt und nun aufgrund der Erkenntnisse mehrfach wöchentlich einen Schnelltest macht, um die schwache, bettlägerige Mutter nicht doch noch anzustecken. Maske geht nicht, weil sie darauf panisch reagiert.

    Gefällt 1 Person

    • Genau so! In einer freiheitlichen, liberalen Gesellschaft, können wir unsere Meinungen austauschen, zu missionieren müssen wir nicht. Der Eine entscheidet sich so, die Andere anders. Wir erhalten ein Impfangebot, wir können es annehmen oder ausschlagen; es bedarf keines weiteren Kommentares. Es ist allein Sache der Politik, nach Beratung durch verschiedene Denkrichtungen, eine politische Entscheidung zu treffen: bleibt es bei einem Angebot oder verpflichte ich die Menschen. Sie haben sich für das Angebot entschieden, und ziehen alle durch den Dreck, die das Angebot nicht annehmen. Ist es Dummheit/Hilflosigkeit oder ein bewusstes Beschädigen? – Danke. LG, Bernd

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.