Sie wollen nicht.

Schlagzeile des Tages 01.11.2021

Aus deutschen Zeitungen (Quelle: Die Presseschau aus deutschen Zeitungen, Deutschlandfunk Die Nachrichten, https://www.deutschlandfunk.de/presseschau-aus-deutschen-zeitungen.2287.de.html?drn:date=2021-11-01)

» […] „Ernüchternd, enttäuschend, entmutigend: So muss man die Ergebnisse des G20-Gipfels zum Thema Klimaschutz leider beschreiben. Das ‚starke Signal‘ in Richtung der Weltklimakonferenz hat es gegeben – aber es fiel so ganz anders aus als erhofft. China und Russland gar nicht erst erschienen, die anderen Staatenlenker in ihren Partikularinteressen gefangen: Es dürfte schwer werden, diesen Trend in den 14 Tagen von Glasgow umzudrehen. Eine schlechtere Vorlage hätten die Großen und Mächtigen dieser Welt jedenfalls kaum liefern können“ […] «

» […] „heiße Luft aus Rom“: „Das Ansinnen der G20-Gruppe liegt auf der Hand: Sie will verhindern, dass sie bei der Klimakonferenz in Glasgow an den Pranger gestellt wird. Die G20-Gruppe steht für fast 80 Prozent des weltweiten Ausstoßes an Treibhausgasen. Es ist klar, dass ohne sie auch bei der Begrenzung des Klimawandels nichts geht. Das war schon 2015 so, als sich beim gefeierten Pariser Klimaabkommen 192 Staaten darauf einigten, die Klimaerwärmung möglichst auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen. 2021 ist klar, dass die G20-Staaten seit 2015 weit hinter ihren Selbstverpflichtungen liegen und damit die Hauptverantwortung dafür tragen, dass derzeit ein globaler Temperaturanstieg um 2,7 Grad bis zum Ende dieses Jahrhunderts absehbar ist, wie vor wenigen Tagen ein Experten-Bericht des Umweltprogramms der Vereinten Nationen offenbarte“ […] «

» […] „Um die Erderwärmung einzudämmen, müssten wir jene Maßnahmen, die derzeit als Absichtserklärungen vorliegen und die bisher meilenweit verfehlt wurden, nochmals drastisch verschärfen. Wie wahrscheinlich es ist, die Menschen, vor allem die in den Industriestaaten, die die Hauptlast der Einsparmaßnahmen schultern müssten, darauf einzuschwören, mag sich jeder selbst ausmalen. Und wenn es tatsächlich zu einem auf dem Papier stehenden Einvernehmen über schärfere Umweltmaßnahmen kommt, dann wird man genau beobachten müssen, wie ernst die Unterzeichner das nehmen, was sie vereinbart haben. Denn es wird auch nach Glasgow keinerlei Sanktionen denen gegenüber geben, die den Ankündigungen kaum Taten folgen lassen.“ […] «


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPHeadlineOfTheDay abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sie wollen nicht.

  1. nandalya schreibt:

    „Ernüchternd, enttäuschend, entmutigend“, heißt es zähneknirschend in den Vorstandsetagen von BlackRock & Co. Dort hatte man bereits auf schnelle Milliardengewinne mit „Green Energy“ gehofft.

    … China und Russland gar nicht erst erschienen …
    Vielleicht weil sie cleverer als der neoliberale Westen sind.

    … die Klimaerwärmung möglichst auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen.
    Viel Spaß dabei das der Sonne zu verkaufen.

    … dass derzeit ein globaler Temperaturanstieg um 2,7 Grad bis zum Ende dieses Jahrhunderts absehbar ist, wie vor wenigen Tagen ein Experten-Bericht des Umweltprogramms der Vereinten Nationen offenbarte …

    Selbst wenn das so wäre, die einzelnen Staaten haben damit sehr wenig zu tun. Aber nach der Corona- kommt nun wieder die Klimahysterie. Greta, übernehmen bitte!

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.