Freier Fall.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Freier Fall.

  1. Anna-Lena schreibt:

    „Das Lehrpersonal ist zunehmend erschöpft und wirkt grau, sodass ich zurzeit wieder massiv Vertretungsunterricht mache und versuche, ein bisschen Freude mit einzubringen.“

    Das kenne ich auch aus meiner Lehrerzeit, besonders zwischen Herbst- und Weihnachtsferien war immer eine schlimme Zeit und das war vor Corona!!!

    Alle, die noch Kraftreserven haben und dabei Freude verbreiten, haben meine volle Hochachtung!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Die logische Konsequenz einer maßlosen, hetzerischen Sprache der Polit-Darsteller und der gleichgeschalteten deutschen Mainstream-Medien ist offen zutage tretende Aggression und Hass. Zusätzlich müsse LehrerInnen offensichtlich für eine katastrophale Bildungspolitik aller Landesregierungen in der sogenannten Pandemie büßen (anstatt Notfall-Lehrpläne zu erarbeiten werden LehrerInnen angehalten, den Stoff durchzuziehen – SchülerInnen berichten, dass LehrerInnen zurzeit „auf Teufel komm raus“ HÜs, Tests und Klassenarbeiten schreiben lassen, aus der Befürchtung heraus, dass die Schulen ein weiterer Lockdown treffen könnte). Ich werde nach Meldungen Ausschau halten, die von einer erhöhten Selbstmordrate unter LehrerInnen und SchülerInnen in dieser sogenannten Pandemie berichten. Wir erreichen schon bald das letzte bisschen Etiquette vor der Barbarei.

      Gefällt 3 Personen

      • Ich kann hier vieles nur bestätigen. Der Stoff wird auch nicht wirklich durchgezogen im Sinne von konzentrierter durcharbeiten, sondern als Ballast auf Schüler, Betreuung und Eltern geworfen. Zeit für die notwendigen Wiederholungen bleibt kaum, so hat der Stoff wenig Möglichkeit, im Langzeitgedächtnis zu bleiben – nicht gut. Kein Kenntnis-Erwerb – es bleibt nichts hängen. Wir haben noch die Möglichkeit, mit Ehrenamtlichen an den Nachmittagen Unterstützung zu leisten. Das Lehrpersonal ist zunehmend erschöpft und wirkt grau, sodass ich zurzeit wieder massiv Vertretungsunterricht mache und versuche, ein bisschen Freude mit einzubringen. Bei meinen eigenen Kurzschuljahren hat die Lehrplankürzung sehr gut funktioniert – es ginge also durchaus.
        Allgemein ist es auf allen Ebenen des Umgangs nur noch selten möglich, etwas auszudiskutieren, da auch die freundlichste Form der Ansprache als Angriff gewertet und umgehend brutal abgewehrt wird. Natürlich hat diese Entwicklung neben dem allgemeinen Angstlevel auch den Ursprung in der Sprache bzw. Terminologie.
        Mein krassestes Erlebnis in diesem Zusammenhang: Ein Elternpaar kommt mitten im Unterricht in die Klasse einer Referendarin – meine Nachbarklasse – gestürmt, baut sich vor einem Jungen auf und beginnt diesen anzuschreien. Dieses Kind hatte sich am Vortag mit deren Sohn am Schulhof gestritten.

        Gefällt 3 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.