Archiv der Kategorie: RSOPcontemplation

Virtus Virtutis.

» Im Übrigen glaube ich, dass das Ziel meines Lebens darin besteht ein tugendhafter Mensch zu sein.Jedoch der Sinn meines Lebens darin, glücklich zu sein. Denn ich denke, dass es sich gut lebt und richtig lebt, wenn man versucht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Es ist Zeit, mit unseren lieb gewonnenen Gewohnheiten zu brechen und neue, liebenswerte Gewohnheiten zu erschaffen!

Mit jedem Stück Fleisch auf unseren Tellern lassen wir irgendwo auf der Welt ein Stück Kind verhungern. 24.12. – wir huldigen einem Neugeborenen und lassen millionen Kinder verhungern. Fast alle zwei Sekunden stirbt irgendwo auf der Welt ein Kind unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPLink, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

» … wer liebt riskiert zu leiden, wer nicht liebt leidet schon! « [1]

» Würden wir nie leiden, gäbe es keinen Anlass und keine Impulse für die Entwicklung von Verständnis und Mitgefühl. Leiden ist sehr wichtig. Wir müssen lernen, es anzuerkennen und zu umarmen. Denn in diesem Bewusstsein können wir wachsen. « – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zuversicht.

» Ein Schiff segelt hinaus und ich beobachte wie es am Horizont verschwindet. Jemand an meiner Seite sagt: „Es ist verschwunden.“ Verschwunden wohin? Verschwunden aus meinem Blickfeld – das ist alles. Das Schiff ist nach wie vor so groß wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

„Die Liebe liebt bis das Herz zerspringt. Bis das Universum explodiert. Bis die Sterne vom Firmament fallen. Bis die Engel der Apokalypse singen über den Dächern der Stadt.“

» Weißt du, Charly, man muss lieben … Im Leben muss man lieben, und zwar sehr. Man darf niemals Angst haben, zu sehr zu lieben. Das ist wahrer Mut! Sei niemals egoistisch, was dein Herz angeht. Wenn es voller Liebe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

„Karl-Theodor zu Guttenberg | Silvana Koch-Mehrin | Annete Schavan | Margarita Mathiopoulos | Jorgo Chatzimarkakis | Wolfgang Dippel | Bijan Djir-Sarai | Klaus Goehrmann | Jürgen Goldschmidt | Florian Graf | Andreas Kasper | Sarah Sophie Koch | Jakob Kreidl | Ursula von der Leyen | Friedrich Wilhelm Prinz von Preußen | Matthias Pröfrock | Anette Seelinger | Daniel Volk“ [1]

» Die Blume der Kaiserin Einst lebte im alten China ein junger Prinz, der zum Kaiser gekrönt werden sollte. Zuvor jedoch musste er heiraten, weil es das Gesetz so vorschrieb. Da es darum ging, die künftige Kaiserin auszuwählen, musste der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ich werde diesen Weg kein zweites Mal gehen.

» […] Einen Menschen zu kränken ist weder angebracht, noch ändert es ihn. […] „Ich gehe diesen Weg nur ein einziges Mal; alles Gute und Freundliche, das ich irgendeinem Menschen erweisen oder bezeigen kann, laßt mich deshalb sogleich tun. Laßt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Ich nenne es: mir selber Sorge tragen.“

» Ich liebe es frühmorgens vor dem Tag aufzustehen. Geweckt nicht von einem Wecker sondern von meiner inneren Uhr. Mich anzuziehen in einer heimlichen Freude. Die ich nicht mal selbst ergründen kann. Noch ihr Geheimnis lüften will. Aus dem Haus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Open your heart, open your mind …

» Wann hast Du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wann hast Du Dir das letzte Mal erlaubt, einfach mal nur das zu tun, was Du wirklich möchtest? Wann hast Du Den Wünschen Deines Herzens wirklich gelauscht? Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Oder die Reise, die durch Mitleid unterbrochen wurde und der Mantel, den Erbarmen zerteilte.

»The major problem of life is learning how to handle the costly interruptions. The door that slams shut, the plan that got sidetracked, the marriage that failed. Or that lovely poem that didn’t get written because someone knocked on the … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

»Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt, sondern eine Geisteshaltung; …

… sie ist Ausdruck des Willens, der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität. Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit, Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit. Alt sein bedeutet nicht, viele Jahre gelebt zu haben. Man wird alt, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

‚Red Skies Over Paradise‘ meets meditation.

Ich sah bei ARTE die Dokumentation „Die Revolution der Selbstlosen“. Es geht um Selbstlosigkeit, dass diese bereits beim Baby verankert ist, dass Selbstlosigkeit glücklich macht. Und Selbstlosigkeit kann gefördert werden. Durch Meditation. »Könnte man Selbstlosigkeit womöglich sogar üben? Unermüdlicher Botschafter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kollektivschuld

»Wir haben es nicht gewusst, Keiner hat es gewusst, Keiner hat es wissen wollen, Keiner wollte es wissen. Selbst wer es hätte wissen können, Hat es nicht wissen wollen, Selbst wer es wissen konnte, Wollte es nicht wissen. So ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare