Archiv der Kategorie: RSOPHyperhedonie

Hyperhedonie VI: Warum (sollt ich nicht aus Liebe weinen)?

Mein Lieblingssong aus dem 1998 erschienenen Album 30° ist dieser hier; genau, warum sollten wir nicht aus Liebe weinen. Ich hoffe, du bist nicht anhedonisch [1] und kannst diesen Song genauso genießen, wie ich: Michael von der Heide Warum (sollt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Hyperhedonie V: Child in time (Kind der Zeit)

Deep Purple spielten im August 1972 in Japan Konzerte und veröffentlichten im Dezember des Jahres die Essenz als Doppel-LP. Den Kritiken, auf wikipedia festgehalten, ist nichts hinzuzufügen: » Robert Pöpperl-Berenda schrieb in dem deutschen Magazin ‚Rock Hard‘ folgendes Review: „Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Hyperhedonie IV: Hey you (Hey du)

41 Jahre alt, veröffentlicht am 30. November 1979. Zeitlos. Pink Floyds „The Wall“ [2]. Ein Album, das niemals besser in die Zeit passte, als 41 Jahre nach seiner Veröffentlichung. „Hey you, standing in the road, always doing what you’re told, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Hyperhedonie III: Sag mir wo die Blumen sind (Where Have All the Flowers Gone) [3]

Dieser Song in all seinen internationalen Varianten begleitet mich ein Leben lang und beschert mir immer wieder Gänsehaut; hier in einer Version von Marlene Dietrich aus dem Jahr 1962. [Man beachte die farbenfrohe Aufnahme und die präzise Schnitttechnik (-; .] … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Hyperhedonie II: Unintended (unabsichtlich)

2008. Für mich war SIE die Versuchung, für SIE war ich nur ein virtueller Junggesellinnen-Abschied. Meine Hoffnungen gründeten sich auf eine verschwiegene Wahrheit, sie waren also von Beginn an auf Sand gebaut. SIE verschwand so schnell wie SIE erschienen war. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hyperhedonie I: I tuoi fiori (Deine Blumen)

Ich hoffe, du bist nicht anhedonisch [1] und kannst diesen Song genauso genießen, wie ich, vor allem ab der dritten Minute und 45 Sekunden. Großes Kino mit adäquater Filmmusik, Asien trifft Europa. » Hier sind Ihre schönen und geheimnisvollen Blumen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPHyperhedonie, RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare