Archiv der Kategorie: RSOPZitat

Lassen wir uns nicht von den Emotionen überwältigen und reduzieren Nachrichten auf ihren Inhalt!

» […] Demnach soll man bei jeder Nachricht neben dem Content auch die emotionale Ladung in Betracht ziehen, weil sie es ist, die für die Ausbreitung sorgt. Nachrichten sind Vektoren, sie sind erfolgreich, wenn sie informatische Epidemien auslösen. Das moderne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

»Und ich sage Ihnen eins, wir machen Ihnen solang‘ Angst, dass es Ihnen durch Mark und Bein fährt. Und spätestens dann, spätestens dann, fressen Sie uns aus der Hand.«

»Und wenn Sie das alles als gottgegeben gefressen haben, Ihre Arbeitslosigkeit, Ihre Sinnlosigkeit und 2,1 Billionen EURO Staatsschulden, dann kürzen wir Ihnen die Bezüge, damit Sie sehen wie schön Sie’s vorher hatten. Und falls dann noch einer die Klappe aufmacht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

„Statt Kampf und Kontraste, wie in der Welt der Konkurrenz, setzt der Wettbewerb auf Kooperation und Konsens.“

» […] Dass die Tendenz zur Zentralisierung, Vereinheitlichung, zur Alternativ- und Unterschiedslosigkeit also, dazu führt, dass alle verlieren außer den Monopolisten. […] In der Welt der Konkurrenz geht es um ja oder nein, entweder oder, Leben und Tod. Das hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die Flammenschrift an der Wand.

» […] Wir sehen die Flammenschrift an der Wand doch schon seit längerer Zeit. Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich vom April 2017 haben in der ersten Runde mehr als 41 Prozend der Wähler für links- und rechtsradikale Wahnsysteme votiert, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Technik ist soweit.

» […] Amory Lovins und ich haben nachgewiesen, das eine Vervierfachung der Produktivität von Energie und Rohstoffen und Trinkwasser technisch ohne Weiteres möglich ist, dass aber zurzeit noch jährlich zwischen 400 und 900 Milliarden Dollar weltweit für die Subventionierung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zu hohe Arbeitsanforderungen verschlechterten den Schlaf.

» […] Zu langes Arbeiten macht bei Arbeitnehmern die gedankliche und emotionale Loslösung vom Job sehr schwer und gefährdet so die Erholung. Das Sich-Loslösen von der Arbeit gilt in der psychologischen Forschung als sehr wichtig, um sich überhaupt zu erholen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Budget-Ansatz.

» […] „Können Sie den Budget-Ansatz kurz und prägnant erklären?“ Alle Länder der Welt bekommen ein pro Kopf der Bevölkerung gleich großes Anrecht auf Emissionen zugeteilt. Da die alten Industrieländer ihr Budget weitgehend aufgebraucht haben, müssen sie jetzt in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Die Ampelkoaltion will …“

Gerade kommen im Sekundentakt die Eilmeldungen zum Koaltionsvertrag. „Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.“ Johann Wolfgang von Goethe 15 »Hütet euch vor den falschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | 6 Kommentare

Erich says:

„Unsere Lebenszeit ist unsere einzige Zeit.“ „Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.“ „Das Reich der Freiheit ist im Reich der Notwendigkeit ein notwendiger Traum.“ „Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Im Moment habe ich ein fotografisches Gedächtnis. Die Szenen meines Lebens, die ich als existenziell erlebt habe, kann ich nicht nur abrufen – sie sind einfach da. … Ich müsste mir richtig Mühe geben, wenn ich chronologisch anordnen sollte, was unentwegt an Erinnerungen auf mich einströmt.“

» […] F: Der erste Satz in Ihrem Buch lautet: „Mein idealer Ort ist eine Erinnerung.“ Welche ist das? A: Es ist die Erinnerung an eine Situation von Geborgenheit. Ich hatte von meinem siebenten Lebensjahr an von meiner Mutter die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Orte der Geborgenheit.

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Veröffentlicht unter RSOPZitat | 2 Kommentare

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

» […] Vielleicht liegt ja gerade darin eine Gelegenheit dieses Einschnitts: Dass wir in dieser unnormalen Zeit der Pandemie allesamt aus dem Rahmen des Vertrauten getreten sind, könnte den Blick weiten und empfänglicher machen für vieles, über das wir hinweggesehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Der Mangel an Vorstellungskraft.

Nur weil wir uns etwas nicht vorstellen können, heißt es nicht, dass es nicht doch passieren kann. – Barbara Schweizerhof | epd Film | 23.07.2021 | Kritik zu Quo Vadis, Aida? | https://www.epd-film.de/filmkritiken/quo-vadis-aida Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar