„Auch heute vermag nur die Revolte einer zu langen Ausgangssperre oder diktatorischen Putschtendenzen wie der Abschaffung der Demokratie, etwa in Ungarn durch Viktor Orbán, entgegenzuwirken.“

» […] gilt vor allem die schnelle weltweite Ausbreitung des Virus als Folge der kapitalistischen und neoliberalen Globalisierung, also wie schon der Klimawandel als menschengemacht und nicht als Naturkatastrophe.
… | …
Auf die heutige Situation übertragen sind hier die Ärzte sowie das gesamte Krankenhaus-, Pflege- und Assistenzpersonal sowie die Betreuer in Altenheimen gemeint, die die schwer an Corona Erkrankten behandeln. Sie riskieren dabei selbst ihr Leben, stehen im Kampf sozusagen an vorderster Front und werden – wie Rieux und Tarrou im Roman – qua ihrer Berufstätigkeit plötzlich zu Helden, denen die Bevölkerung durch allabendlichen Applaus Respekt zollt. Verbunden damit ist auch die soziale Forderung nach angemessener Bezahlung und besserer Ausstattung des gesamten Gesundheitswesens – kaputtgespart durch jahrzehntelangen Neoliberalismus.
… | …
Genauso gebannt starren auch die Menschen in Coronazeiten auf die von der Johns-Hopkins- Universität oder dem Robert-Koch- Institut veröffentlichten Statistiken über die Infizierten, die Toten und die Genesenen, die außerdem sogar als immun gelten.
… | …
entweder in stoischer Ruhe weiter und entschlossen das tun, was man von Berufs wegen tun muss, oder der bedrohlichen und angstmachenden Realität eine Utopie und den Willen zur Verfolgung eines Ideals entgegensetzen.

Dieses unerschütterliche Durchhaltevermögen und das Festhalten an einer Utopie gibt den Menschen am Ende des Romans auch die Kraft zur Revolte […] Auch heute vermag nur die Revolte einer zu langen Ausgangssperre oder diktatorischen Putschtendenzen wie der Abschaffung der Demokratie, etwa in Ungarn durch Viktor Orbán, entgegenzuwirken.
… | …
des klassischen Krisengewinnlers, des Kriegsprofiteurs, des Profitmachers. Er erinnert an jene, die heute Atemmasken zu horrenden Preisen anbieten, oder an Menschen wie Donald Trump, der durch Bestechung einen Impfstoff nur für den nationalen Markt erkaufen will.
… | …
Auch wenn die unmittelbare Pandemie zu Ende und die Kontakt- und Ausgangssperren aufgehoben sein werden, werden wir alle weiter mit dieser Erfahrung eines Ausnahmezustandes leben müssen. Das Coronavirus wird weiterleben – und damit auch die Gefahr, dass die faktischen Freiheitsbeschränkungen zurückkehren, wenn wir nicht immer wieder gegen sie revoltieren
[…] «

LOU MARIN  ::  Hintergrund  ::  16.10.2020  ::  Ein Déjà-vu-Erlebnis – Die Pest von Albert Camus als Allegorie für Corona  ::  https://www.hintergrund.de/feuilleton/ein-deja-vu-erlebnis/


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dr. Marcel Krohn von der Tierschutzpartei im Interview: „Wir sind grüner als Bündnis90/Die Grünen“ | TAG24

» Die PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ – Tierschutzpartei wurde 1993 gegründet mit dem klaren Ziel, Tierrechte in die Parlamente zu bringen. Nach beinahe 30 Jahren hält unsere Partei in jedem politischen Themenfeld Antworten bereit. Sie versteht sich als sozial-progressive, pazifistische Partei mit einem klaren Bekenntnis zu Europa. Tierrechte stehen nach wie vor ganz oben auf der Agenda. Eng damit verbunden und von großer Dringlichkeit ist der Klimaschutz. […]

Apropos Bundestag: Warum lohnt es sich eigentlich, Parteien zu wählen, die den Sprung in selbigen wahrscheinlich nicht schaffen werden?

Krohn: Es lohnt sich, weil ein klares Zeichen gesetzt werden kann, das uns in unserer (noch außerparlamentarischen) Arbeit stärkt, gleichzeitig für die Grünen beispielsweise ein Warnhinweis ist, dass viele Menschen eine ambitioniertere Politik erwarten. Außerdem: Wenn wir dieses Mal 3 oder 4 Prozent erhalten, dann wird in vier Jahren niemand mehr sagen: „Die schaffen es sowieso nicht“. «

Dr. Marcel Krohn von der Tierschutzpartei im Interview: „Wir sind grüner als Bündnis90/Die Grünen“ | TAG24

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Press This! | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Am Sonntag um 18 Uhr reiben sie sich wieder die Hände.

Sie schüren ständig unsere Zweifel

Unsere Sorgen

Unseren Riesenschiss vor morgen


Sie bieten uns die beste Lösung

Die Offenbarung

Alles eine Frage der Bezahlung

Sie machen Cash mit unserer Hoffnung

Mit unseren Träumen

Der Angst die Chancen zu versäumen

Der Furcht vorm ewigen Alleinsein

Seelischen Pleiten

Der Furcht vor richtig harten Zeiten


Sie werden reich an unserer Panik

Und Hysterien

Wir finanziern Industrien

Sie ködern uns mit ihrem Lächeln

Und einem Versprechen

Solange wir die Rechnung blechen

Sie finden immer einen Schwachpunkt

Unsicherheiten

Die uns ein Leben lang begleiten

Sind immer da wenn wir sie brauchen

Sie fangen uns auf wenn

Wir davon nur genügend kaufen

Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll


Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll


Sie kommen nur mit bester Absicht

Um uns zu retten

Mit Wochendosen und Tabletten

Und wir gehn Heim mit nochmehr Schiss

Und sie verdienen

Sich blöd an ihrer Medizin

Sie kennen unsere Neurosen

Hören die Gebete

Doch alles nur für gute Knete

Sie bieten uns die schnelle Zuflucht

Der schönen Scheinwelt

Wir brauchen nur ein bisschen Kleingeld


Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll

Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll


Wir haben Angst, Schiss, Furcht ja wir sind Opfer

Wir sind eine Welt voller traumatisierter Hypochonder

Früher hatten wir angst vor Licht und Sonne, Blitzen und Donner

Heute vor Gammeldöner und Acrylamiten in Pommes

Wir haben Angst vor Kiffen, Windpocken, Hitze im Sommer

Vor künstlich gespritzten Äpfeln, Bananen, Kirschen vom Wochenmarkt

Wir haben Angst vor China und Sowjets, Krieg und McDonalds

Vor verantwortungslosen Pokern und vorm sinkenden Dollar

Bis ins Rückenmark Angst vor Al Quaida, Angst vor Bin Laden

Wir haben Schiss vor den Lehman Brothers und Angst vor den Staaten

Wir haben Angst vorm Gefängnis, haben Angst vor der Freiheit

Haben Angst vor der Ehe und schreckliche Angst vorm Alleinsein

Wir kapseln uns ein, Schiss vor unserer eigenen Jugend

Wir haben Angst vor Hüftspeck und einem zu kleinem Busen

Für ihre Panikmachmaschinerie und ihre Interessen sind wir übersensibilisiertes gefundenes Fressen

Wir haben Angst!


Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll

Unsere Angst ist deren Business

Wir alle zahlen für unsere Freiheit und ihr wisst es

Denn unsere Angst ist deren Business

Die ganze Welt hat die Hosen voll


Ich habe Angst

Du hast Angst

Wir haben Angst

Songwriter: Oliver Otubanjo, Thilo Jacks, Eric Alain Wilson, „Angst ist deren Business“

https://youtu.be/XTTLLTFsN8I

https://open.spotify.com/track/1mEFfSNwcqZJKsomAi11Pu?si=b8e2b49d04d143fc


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter rsoplyrics | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Religionsfreiheit:

Islamische Verbände wie auch alle anderen Glaubensrichtungen, die sich verfassungskonform verhalten, sind vollumfänglich als Religionsgemeinschaften staatlich anzuerkennen. Die verschiedenen Religionsgemeinschaften sollen die gleichen Rechte und Pflichten gegenüber dem Staat und der Bevölkerung haben. Das schließt Friedfertigkeit sowie die Anerkennung unseres freiheitlichen und wertschätzenden Grundgesetzes ein. Der Staat muss gegenüber allen Religionen das Prinzip der Gleichbehandlung wahren.

Tierschutzparei [PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ] | https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021 | 26.09.2021 | Wahlprogramm der Tierschutzpartei: https://www.tierschutzpartei.de/wahlprogramm-bundestagswahl-2021/ | facebook: @Tierschutzpartei https://www.facebook.com/Tierschutzpartei/


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Wir haben die Wahl. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Devianz. | Der Dienstag dichtet

Asoziale Menschen

In asozialer Gesellschaft

Deutsches Land im Herbst

Devianz.

Mein Beitrag zu Katharinas „Der Dienstag dichtet„:

https://kathakritzelt.com/2021/09/14/sprechnebel-der-dienstag-dichtet/ | Katharina | Dienstag ist Gedichtetag, was mich gerade bewegt

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPPegasus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Ökologische Landwirtschaft deutlich stärker fördern:

Die heutige konventionelle Landwirtschaft schadet durch großflächige Monokulturen, den massiven Einsatz von gesundheitsschädlichen Herbiziden und Pestiziden sowie die Ausbringung großer Mengen von Gülle unseren Böden, der Wasserqualität, der natürlichen Artenvielfalt und auch unserer Gesundheit. Deshalb ist es für uns ein wichtiges Anliegen, die ökologische Landwirtschaft deutlich stärker zu fördern. Agrarsubventionen müssen konsequent an Umwelt- und Tierschutzstandards geknüpft werden.

Tierschutzparei [PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ] | https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021 | 26.09.2021 | Wahlprogramm der Tierschutzpartei: https://www.tierschutzpartei.de/wahlprogramm-bundestagswahl-2021/ | facebook: @Tierschutzpartei https://www.facebook.com/Tierschutzpartei/


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Wir haben die Wahl. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Horrorvorstellung.

Introvertierte reden nicht gern vor anderen Menschen. Insbesondere spontane Reden sind für sie eine Horrorvorstellung (für viele andere Menschen aber auch).

– introvertiert.org

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPIntroversion | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Videoüberwachung öffentlicher Plätze mit Gesichtserkennungssoftware:

Der Einsatz von Gesichtserkennungssoftware in der Videoüberwachung öffentlicher Plätze vereinfacht die Strafverfolgung und kann eine präventive, abschreckende Wirkung haben. Diese höhere Sicherheit kann aber auch zu einer Verlagerung von Straftaten an andere Orte führen und die Freiheit von unbeteiligten Personen unverhältnismäßig einschränken. Zudem steigt das Risiko des Datenmissbrauchs und der unerwünschten Auswertung mit jeder weiteren Verknüpfung von Bild-, Standort- und Personendaten.

Tierschutzparei [PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ] | https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021 | 26.09.2021 | Wahlprogramm der Tierschutzpartei: https://www.tierschutzpartei.de/wahlprogramm-bundestagswahl-2021/ | facebook: @Tierschutzpartei https://www.facebook.com/Tierschutzpartei/


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Wir haben die Wahl. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Laut der aktuellen Bielefelder Mitte-Studie zeigen etwa 30 bis 40 Prozent aller Deutschen eine Offenheit für Verschwörungserzählungen.“

» […] Ein schwaches Mentalisierungsinteresse trägt offenbar zu einer verstärkten Fremdenfeindlichkeit bei, unabhängig vom Bildungsniveau und über andere Einflussfaktoren wie Deprivation, Nationalismus oder soziodemografische Unterschiede hinaus.
… | …
Unter Mentalisieren wird allgemein die Fähigkeit verstanden, das eigene und das Verhalten anderer auf der Grundlage von Gefühlen oder Intentionen zu reflektieren. Hierfür ist entscheidend, sich emotional offen auf die Perspektiven von anderen einlassen zu können, ohne sich dabei vorschnell von eigenen Vorannahmen leiten zu lassen.

Bei einer ausgeprägten Verschwörungsmentalität wird eine mentalisierende Grundhaltung oft verweigert. Stattdessen wird permanent nach einer Bestätigung der eigenen Weltsicht gesucht, widersprüchliche Perspektiven werden ausgeklammert.
… | …
dass kognitiv eigene Überzeugungen mit äußeren Fakten gleichgesetzt werden und sozioemotional ein argwöhnisches Grundgefühl vorherrscht. Dann kommt schnell Misstrauen auf, wenn andere versuchen, Informationen zu vermitteln, die der eigenen Weltsicht widersprechen. Eigene Überzeugungen werden konkretistisch-rigide verteidigt und widersprechende Positionen durch ein manichäisches Schwarz-Weiß-Denken abgewertet.
… | …
Jüngst wurde in verschiedenen sozialpsychologischen Studien gezeigt, dass sich eine unsicher-vermeidende Bindung besonders dann auf gruppenbezogene Vorurteile und Verschwörungsdenken auswirkt, wenn sich die Person zugleich bedroht fühlt. Dies schränkt die Fähigkeit zur Mentalisierung ein.
… | …
Laut der aktuellen Bielefelder Mitte-Studie zeigen etwa 30 bis 40 Prozent aller Deutschen eine Offenheit für Verschwörungserzählungen. […] Wenn […] die Verschwörungsmentalität dazu führt, dass rassistische, antisemitische oder frauenfeindliche Positionen geäußert werden, dann sollte man eine klare Grenze ziehen und das Gespräch beenden.
[…] «

Susanne Ackermann, Felix Brauner  ::  Psychologie Heute  ::  03.02.2021  ::  Wie hängen Vorurteile und Mentalisieren zusammen, Herr Brauner?  ::  https://www.psychologie-heute.de/gesellschaft/artikel-detailansicht/40994-wie-haengen-vorurteile-und-mentalisieren-zusammen-herr-brauner.html


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Reichtum darf sich nicht reproduzieren:

Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander und jährlich kommen unzählige Millionäre hinzu. Unser Programm einer sozialgerechten Steuerreform zur Entlastung geringerer Einkommen beinhaltet eine Vermögenssteuer ab einem Grundfreibetrag von 1 000 000 Euro als wichtigen Bestandteil. So können die Schere zwischen Arm und Reich verringert und essenzielle Ausgaben für Klima, Bildung, Tierschutz und Co. finanziert werden. Reichtum darf sich nicht reproduzieren.

Tierschutzparei [PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ] | https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021 | 26.09.2021 | Wahlprogramm der Tierschutzpartei: https://www.tierschutzpartei.de/wahlprogramm-bundestagswahl-2021/ | facebook: @Tierschutzpartei https://www.facebook.com/Tierschutzpartei/


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Wir haben die Wahl. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„wir müssen nicht das Klima retten, sondern uns“

Christiane Florin, Eckart von Hirschhausen :: Deutschlandfunk Tag für Tag :: 17.05.2021 :: Eckart von Hirschhausen zum Klimawandel: „Lasst uns eine letzte Grillparty auf dem ganzen Globus veranstalten“

» […] habe natürlich auch einen Blick auf die ganzen konfessionellen Krankenhäuser, die mit die größten Arbeitgeber sind, inklusive aller Pflegeeinrichtungen – warum gibt es da immer noch Billigfleisch? Warum hat die Kirche als einer der größten Landbesitzer in diesem Lande nicht ganz klare ökologische Vorgaben für alles, was sie verpachtet? Und, und, und. Da ist noch Luft nach oben. Schön, dass wir darüber sprechen können.
… | …
Nein, das ist nichts Abstraktes, das ist etwas sehr, sehr Konkretes. Und jede Phase unseres Menschseins ist davon direkt gesundheitlich auch betroffen. […] Das lässt keinen spurlos.

Ein Kind, was heute geboren wird, ist ja im Jahr 2050 erst 29 Jahre alt, möchte dann vielleicht Vater oder Mutter werden, wäre im Jahr 2100 dann gerade in dem Alter, Großeltern zu werden. Wenn man sich das klarmacht, dann wird es viel konkreter als wenn man über Szenarien von 2050 und 2100 so abstrakt spricht. Also es ist Zeit, wirklich diese konkrete Gefahr zu benennen und zu sagen: Wir sind die erste Generation, die das so unmittelbar auch spürt – und die letzte, die wirklich darüber entscheidet, ob diese Erde für Menschen bewohnbar ist. Die Klimakrise ist ein medizinischer Notfall.
… | …
Auf der anderen Seite bin ich sehr optimistisch, weil in den letzten drei Jahren sich mehr getan hat als in den letzten 30 Jahren gefühlt.
… | …
Wir können nicht die Lasten den nächsten Generationen einfach so aufs Auge drücken. Wir müssen jetzt handeln.
… | …
nennt sich in der Umweltpsychologie „Der aufgeklärte Verschmutzer“, dass die, die am meisten über ihr Umweltbewusstsein reden, oft den höchsten CO2-Abdruck haben. Das hängt an Bildung, das hängt an Ressourcen, hängt an Geld. Wer mehr Geld hat, macht auch meistens mehr Konsum.
… | …
Ich glaube, das Gegengift könnte sein, dass wir weniger verbrauchen, wenn wir wissen, was wir wirklich brauchen.
… | …
keine Panik, aber Priorität! Das ist das, was ich auf allen Kanälen sagen will. Diese Dringlichkeit haben viele Menschen noch nicht kapiert. Und auch die gesundheitlichen Folgen: Im Klimakabinett war der Gesundheitsminister gar nicht mal vertreten.
… | …
die Hälfte der Klimaerwärmung hängt an der perversen Fleischproduktion, an den ganzen Lieferketten. Der Regenwald wird abgeholzt für Sojaanbau. Das wird dann hier in die Tiere reingedrückt. Dann entsteht 20 Liter Gülle – auf gut Deutsch Scheiße – dafür, dass wir ein Kilo Fleisch haben. Das ist total destruktiv.
… | …
Was ist uns wirklich nahegegangen?
Was fehlte uns?
War es das Shopping-Erlebnis oder war es die menschliche Nähe?
War es das „In-den-Arm-nehmen-Können?
War es das gemeinsame Singen, was ich auch sehr schätze?
War es positive Gemeinschaftserlebnisse?
… | …
Kultur hat den großen Wert, dass wir ein gutes Leben nicht automatisch mit Ressourcen-Verschwendung koppeln müssen. […]
Wo wollen wir denn hin als Gesellschaft?
Wir brauchen jetzt eine positive Vision, die Lust macht auf die Veränderung.
[…] «

Christiane Florin, Eckart von Hirschhausen  ::  Deutschlandfunk Tag für Tag  ::  17.05.2021  ::  Eckart von Hirschhausen zum Klimawandel: „Lasst uns eine letzte Grillparty auf dem ganzen Globus veranstalten“  ::  https://www.deutschlandfunk.de/eckart-von-hirschhausen-zum-klimawandel-lasst-uns-eine.886.de.html?dram:article_id=497230

Eckart von Hirschhausen: „Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben“
dtv Sachbuch, 528 Seiten, 24 Euro


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPLink, RSOPRadio | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Aufwandsvergütung im Krankenhaus:

Die Abrechnung über Fallpauschalen dient vor allem der Wirtschaftlichkeit der Krankenhäuser, nicht dem Wohle der Patient:innen: Je schneller ein Patient das Krankenhaus wieder verlässt, desto lukrativer ist es für das Krankenhaus. Dies führt u.a. dazu, dass Patient:innen vor ihrer vollständigen Genesung entlassen werden und Krankenhauspersonal unter Zeitdruck steht. Eine Vergütung nach Aufwand kann die optimale Versorgung besser gewährleisten.

Tierschutzparei [PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ] | https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021 | 26.09.2021 | Wahlprogramm der Tierschutzpartei: https://www.tierschutzpartei.de/wahlprogramm-bundestagswahl-2021/ | facebook: @Tierschutzpartei https://www.facebook.com/Tierschutzpartei/


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter Wir haben die Wahl. | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

UN-Sonderberichtserstatter warnt deutsche Regierung und Polizei, das Volk nicht als Feind zu behandeln.

» […] Der langjährige schwedische Staatsepidemiologe Johan Giesecke machte im Frühjahr 2020 mehrere Voraussagen zum weiteren Verlauf der Corona-Krise und warb dabei für den schwedischen Weg. Mehr als ein Jahr später zeigen offizielle Daten, dass er in fast allem recht behalten hat
… | …
Im Gegensatz zu allen anderen EU-Ländern hat es in Schweden bisher keinen Lockdown gegeben. Es gab keine Maskenpflicht, Schulen und öffentliche Einrichtungen blieben weitestgehend geöffnet. Es wurden und werden auch keine negativen Tests oder Impfnachweise verlangt, um am öffentlichen Leben teilzunehmen. Abhängig von der Anzahl der positiven Testfälle wurden die Teilnehmerzahlen von Veranstaltungen begrenzt und Gaststätten mit unterschiedlichen Auflagen belegt, jedoch nicht geschlossen. Die oberste schwedische Gesundheitsbehörde empfahl ihren Mitbürgern größtenteils lediglich vorbeugende Maßnahmen.

In mehreren Interviews im April 2020 wies Giesecke darauf hin, dass es nur zwei Maßnahmen in der Bekämpfung von Epidemien gäbe, die auf einer wissenschaftlichen Grundlage basieren: Hände waschen und Abstand zueinander halten.

Giesecke kritisierte Schul- und Grenzschließungen, das Tragen von Masken sowie freiwillige Quarantäne in Innenräumen, da dort das Infektionsrisiko höher ist als im Freien. Keine dieser Maßnahmen sei evidenzbasiert. Den Regierungen, die nicht evidenzbasierte Maßnahmen anordneten, warf er nutzlose Symbolpolitik vor.
… | …
Lockdowns können die Sterblichkeit nur kurzfristig reduzieren und verschieben sie lediglich in die Zukunft. Unterm Strich werden in Ländern mit Lockdowns ähnlich viele Menschen versterben wie in Schweden.
… | …
Die Sterblichkeitsrate von COVID-19 wird bei 0,1 bis 0,2 Prozent liegen und vielleicht nur wenig höher als bei der jährlich wiederkehrenden Influenza.
… | …
Der Kampf gegen die Ausbreitung der Krankheit ist sinnlos. Trotz strikter Maßnahmen wird sich das Virus auf der ganzen Welt verbreiten.
… | …
Länder, die das öffentliche Leben mit Zwang herunterfahren, werden höhere wirtschaftliche Einbußen verzeichnen als Schweden.
… | …
In westlichen Demokratien werden die Menschen gegen wiederkehrende Lockdowns Widerstand leisten.
… | …
Die Ermittlung der COVID-19-Sterbefälle erfolgt in der Regel durch Tests. Diese Art der Feststellung der Todesart während einer Pandemie ist vollkommen neu und kann nicht unbedingt als Standard angesehen werden.
… | …
Entweder sind in Norwegen, Dänemark, Finnland und Deutschland deutlich mehr Menschen an anderen Ursachen als der Pandemie, beispielsweise an den Folgen der Maßnahmen, verstorben, oder die Ermittlung der COVID-19-Opfer anhand von Laboruntersuchungen ist mit großen Fehlern behaftet und führt von Land zu Land zu sehr unterschiedlichen Resultaten.
… | …
Giesecke, der zu Beginn der Krise prophezeit hat, dass am Ende in den Ländern mit Lockdowns ähnlich viele Menschen versterben werden wie in Schweden, hat in der Nachbetrachtung etwas über ein Jahr später Recht behalten.
… | …
Lockdowns […] Es ist daher nicht klar, inwieweit die Sterblichkeit durch die Maßnahmen gesenkt oder wie viele Menschen durch die Maßnahmen selbst ums Leben gekommen sind.
… | …
für Schweden […] Höhere absolute Sterbefallzahlen lassen sich zudem eher auf den demografischen Wandel zurückführen als auf eine höhere Sterblichkeit durch die Krankheit.
… | …
mussten im Winter 2020/21 erkennen, dass selbst eine verschärfte Form der Kontaktbeschränkung, Ausgangssperren sowie Schul- und Geschäftsschließungen nicht verhindern konnten, dass sich mehr Menschen mit dem Erreger infizierten und im Extremfall auch daran verstarben.
… | …
Das Virus scheint sich ganz offensichtlich nicht sonderlich von Maßnahmen wie Lockdowns und Maskenpflicht beeindrucken zu lassen, sondern zeigt bei seiner Ausbreitung einen Verlauf, wie er auch während schwerer Grippewellen im 20. Jahrhundert zu beobachten war. Nach einem bis maximal zwei hohen Übersterblichkeitswellenbergen klingen die Sterbefälle in den darauf folgenden Grippesaisons wieder ab.
… | …
Während die Regierung in Schweden die vergleichsweise geringen Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Sommer 2021 bereits fast vollkommen aufgehoben hat und Menschen ohne Impfung gegen SARS-CoV-2 keine Diskriminierung erfahren, sind die Deutschen weiterhin verpflichtet, in geschlossenen öffentlichen Räumen Masken zu tragen, und deutsche Politiker drohen Ungeimpften weitreichende Konsequenzen an, sollten sie weiterhin eine Impfung verweigern.
… | …
Der Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen, denen es größtenteils an wissenschaftlicher Evidenz mangelt, hat zu den größten regierungskritischen Demonstrationen in Deutschland seit dem Ende der DDR geführt.

Das gewaltsame Vorgehen der Polizei bei der Auflösung von zuvor mit nur schwer nachvollziehbaren Begründungen untersagten Protesten der Maßnahmenkritiker hat den UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer dazu bewogen, die deutsche Regierung und die Polizei davor zu warnen, das Volk nicht als Feind zu behandeln.
… | …
April 2020 […] das Ganze sei in einem Jahr zum Großteil vorbei. Für Schweden, das sich in der Coronakrise darauf beschränkt hat, seiner Bevölkerung größtenteils nur Verhaltensempfehlungen auszusprechen, mag sich diese Vorhersage erfüllt haben. Doch aufgrund der Lockdownstrategie und der Androhung beziehungsweise Umsetzung einer Impfpflicht in Deutschland und anderen Ländern werden die Maßnahmen voraussichtlich noch über Jahre Thema der politischen Auseinandersetzung bleiben und die Gesellschaft weiter spalten.
… | …
Das Land hat eindrucksvoll gezeigt, wie man die Coronakrise erfolgreich bewältigen kann, ohne demokratische Grundrechte massiv einzuschränken und ohne die Gesellschaft dauerhaft zu spalten. Schweden sollte aufgrund seiner Strategie das Vorbild sein, an dem sich alle anderen Länder messen. Es steht wirtschaftlich besser da als der Großteil der europäischen Staaten, hat zum Teil deutlich geringere Sterbefälle je eine Million Einwohner als die meisten anderen EU-Länder und seine Gesellschaft wird nicht aufgrund massenhafter Proteste gegen die Maßnahmen vor eine innere Zerreißprobe gestellt.
[…] «

KARSTEN MONTAG  ::  multipolar  ::  15.08.2021  ::  War Schweden erfolgreicher?  ::  https://multipolar-magazin.de/artikel/war-schweden-erfolgreicher


Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. Ich möchte, durch die Zitate, meine LeserInnen motivieren, den vollständigen Artikel des Urhebers zu lesen. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Ragbag Today:

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar