Schlagwort-Archive: ernährung

1926 wurde die Sklaverei abgeschafft. Wann wird die Massentierhaltung, die Qualzucht, das Fließband-Schlachten, überregionale Tiertransporte abgeschafft? Tiere leiden ähnlich wie die Sklaven litten.

Georg Ehring, Tanja Dräger [WWF-Ernährungsexpertin]  ::  Deutschlandfunk Umwelt und Verbraucher  ::  07.04.2021  ::  WWF zur Zukunft der Ernährung: Die nachhaltige Wahl zur einfachen Wahl machen » […] Wie ernähren sich Menschen in Zukunft, ohne die ökologischen Belastungsgrenzen der Erde zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, RSOPRadio | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

„Wir wissen, was wir tun müssen, wenn unsere Kinder eine Zukunft haben sollen.“

Doch wir tun das Erforderliche nicht (schon gar nicht unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern). Am 26. September 2021 werden wir, etwas mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten, den Bundestag wählen, brav unsere Kreuzchen bei (den KandidatInnen) der CDU, CSU, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Ich finde es auf jeden Fall positiv, dass immer mehr Menschen darüber nachdenken und ihre Ernährung umstellen.“

» […] was aus unserer Sicht wirklich nötig wäre: nämlich die Tierindustrie abzuschaffen. … | … Das ganze Geschäftsmodell funktioniert nur mit der Ausbeutung von Menschen und Tieren. Man presst aus beiden das meiste heraus. … | … 99 Prozent … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Fetisch Wachstum.

» […] Unser Energieverbrauch steigt bei all dem. Stetig. Global wie national. Antrieb jeder unserer Ideen und Bewegungen ist Wachstumsdenken, überstrahlt vom BIP als heiliger Kennziffer. In einer Welt mit endlichen Ressourcen kann man aber schlechterdings nichts doppelt ausgeben, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die reichste Industrienation in Europa.

» […] Ja, das ist ja das Dilemma in unserer kulinarischen Situation: Aus Geiz essen wir schlecht, und aus Geiz gibt’s nix Anständiges mehr zu kaufen. Dreizehn Prozent gibt der Deutsche fürs Essen aus. Wir sind die reichste Industrienation hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„… die Menschen zu einer gesunden Ernährung zu ermutigen …“

» Eine kürzlich in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet veröffentlichte Studie hat untersucht, welchen Effekt es haben würde, wenn wir alle bis zur Mitte des Jahrhunderts auf pflanzliche Kost umsteigen würden. Das Ergebnis: Es würde nicht nur unserer individuellen Gesundheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „… die Menschen zu einer gesunden Ernährung zu ermutigen …“

Wie kann man diesen wunderbaren Planeten noch heller erstrahlen lassen? | Liebster Award 2/13

Das drängendste Problem zurzeit ist die Klimakatastrophe/die Klimatraumatisierung, die alle Lebewesen auf diesem Planeten betrifft. Unabhängig davon, was die Hauptursache ist; weder wird die Klimakatastrophe vom Menschen noch vom natürlichen Klimawandel allein verursacht. Es ist wahrscheinlich, dass wir durch unser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPq&a | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Pro Kopf und Jahr produzieren die Deutschen durchschnittlich elf Tonnen Treibhausgase.

» Der weltweit wachsende Fleischkonsum schadet dem Klima. Wer ausschließlich Pflanzenkost isst, belastet die Umwelt erheblich weniger. … | … In Deutschland leben rund eine Million Veganer. Ein Grund, warum sie auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier verzichten, ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Pro Kopf und Jahr produzieren die Deutschen durchschnittlich elf Tonnen Treibhausgase.

Herzensanliegen.

Ich möchte euch heute ein Kochbuch ans Herz legen. Ein bunt illustriertes Kochbuch mit 125 rein pflanzlichen Rezepten von der Kochbuch-Autorin und Deli-Inhaberin Katharina Bretsch: „Super Jami – Vegan Deli Kochbuch“. Ich kenne das Kochbuch noch nicht, ich kenne aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ernaehrung, tierleidfrei | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Herzensanliegen.

RSOP: Der gute Metzger unseres Vertrauens. | Ein Kommentar von Hof Butenland:

» Gibt es eigentlich eine größere Augenwischerei als den ominösen Metzger des Vertrauens? Und gibt es eine Märchenfigur, die von Erwachsenen ähnlich häufig benutzt wird? In Diskussionen verweist meist jeder Tierproduktekonsument auf diesen Typen, wobei jede Art von Nachfrage aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPreblog | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für RSOP: Der gute Metzger unseres Vertrauens. | Ein Kommentar von Hof Butenland:

Lewis Hamilton: “ […] ich kann das nicht länger ignorieren.“

» […] „Ich habe vor zwei Jahren aufgehört, rotes Fleisch zu essen. In diesem Jahr habe ich auch kein Huhn mehr gegessen, dann bin ich quasi rückfällig geworden, nun habe ich erneut aufgehört. Fisch war der nächste Schritt. Der Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lewis Hamilton: “ […] ich kann das nicht länger ignorieren.“

„Fleischkonsum hat verheerende Folgen für unser gesamtes Ökosystem.“

»[…] Die Tiere sind keineswegs die einzigen Opfer omnivorer Ernährung. Letztlich sind auch unsere eigenen Kinder und Enkel Opfer, weil wir durch unser Verhalten ihre Lebensgrundlage in erheblichem Umfang zerstören. Fleischkonsum hat verheerende Folgen für unser gesamtes Ökosystem. Die Massentierhaltung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Fleischkonsum hat verheerende Folgen für unser gesamtes Ökosystem.“