Schlagwort-Archive: Flüchtlinge

Das Scheitern unserer bisherigen Strategien.

» Tatsächlich sind wir doch gerade Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Epochenbruchs, in dem ein kleines Virus alles das zur Sichtbarkeit und Verschärfung bringt, was zuvor als Bruchstellen auch schon da war, im Normalbetrieb aber für eine spätere Bearbeitung zur Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Mindestens 37 Millionen Flüchtlinge.

» […] Mehr als drei Fünftel aller Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr in Griechenland registriert wurden, stammen aus vier Ländern, in denen die Bundeswehr operiert (Afghanistan, Irak, Syrien) oder die Vereinigten Staaten Drohnenangriffe durchführen (Pakistan). … | … Berlin und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

(F)rohe Weihnachten.

» Weihnachten ist kalendarisch am 24./25. Dezember. Das wirkliche Weihnachten ist in diesen Zeiten dann, wenn Flüchtlinge gerettet werden. Das wirkliche Weihnachten ist dann, wenn Flüchtlingskinder wieder sprechen, spielen und essen. Das wirkliche Weihnachten ist dann, wenn „Der Retter“ wirklich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

„[Der] […] Aufschrei hier […] ist an Verlogenheit und Doppelmoral […] nicht zu überbieten.“

» […] Wenn auf den Straßen Nordamerikas Schwarze durch Polizeigewalt ums Leben kommen, dann muss dagegen aufbegehrt werden und es muss Konsequenzen haben. Den Aufschrei hier, in der Bundesrepublik Deutschland zu kopieren, ist an Verlogenheit und Doppelmoral aber nicht zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Während die Deutschen in ihrer heilen Fassadenwelt an Pfingsten abstandsgebotswidrig und unmaskiert Schlange für Eisbällchen stehen, wird der Ausverkauf ihrer Heimat hinter den Fassaden vollendet.

» […] Sympathieheischend begann BlackRock-Chef Larry Fink seinen diesjährigen Mahnbrief an die Aktionäre seiner etwa 18.000 Unternehmen weltweit: „Ich sitze hier allein in meinem Büro in Manhattan… Der Corona-Virus hat unser Leben übernommen und die Welt verändert.“ Der weltgrößte Kapitalorganisator … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Deutschland hat [Anm. RSOP: gar] keine offiziellen Grenzübergangspunkte.“

» […] Denn da steht: „an einer zugelassenen Grenzübergangsstelle“. Es muss also nicht nur der Wagen eine Zulassung haben, mit dem ich nach Österreich fahre, nein: auch die Grenzübergangsstelle braucht ihre Zulassung. Sie muss im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Und wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für „Deutschland hat [Anm. RSOP: gar] keine offiziellen Grenzübergangspunkte.“

»Wenn wir jetzt anfangen, in Seenot nicht mehr zu retten, dann ist unsere Kultur, glaube ich, nicht nur, was europäische Werte angeht, am Ende, sondern auch, was viel grundlegendere Werte noch angeht am Ende.«

»Man muss sich mal vor Augen führen, dass die Rettung vor Libyen jetzt der libyschen Küstenwache überlassen wird. Ich habe mit den Flüchtlingen an Bord persönlich geredet und jeder hat mir gesagt, dass sie lieber sterben, als in Libyen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

„Was haben wir falsch gemacht?“

»[…] Die Qualität von Politiker- und Medienkommunikation bemisst sich nicht nur danach, was gesagt wird; mindestens ebenso wichtig ist, was nicht gesagt wird. Die wichtigste Frage im Zusammenhang mit den Krawallen von Hamburg, so unser Autor Ludwig Schumann, wurde jedenfalls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Was haben wir falsch gemacht?“

… nachdem wir selber die Existenzgrundlage der Menschen zerstört haben.

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

„Die angeborene Würde und die gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen als Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt anerkennen.“

»Flüchtlinge sind in Deutschland und in ganz Europa willkommen – als Sündenböcke. … | … Während Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft eines Teils der Deutschen Flüchtlingen das Gefühl geben können, willkommen zu sein, herrscht bei anderen eine entgegengesetzte Haltung: Ressentiments gegen alle, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wenn ich einmal flüchten müsste, dann wollte ich nicht ein Spielball zwischen inneren und äußeren Ringen und Pufferstaaten sein, ich wollte nicht abgewehrt und abgeschoben werden, ich möchte nicht an Abwehrmauern zerquetscht werden oder vor geschlossenen Grenzen kauern. Ich wollte keine Grenzanlagen überwinden müssen oder in die Augen eines drohgebärdenden Frontex-Mannes schauen müssen.

»Unter dem Druck der Flüchtlingsabwehr in der EU spitzt sich die Debatte über einen möglichen Rückbau des Schengen-Systems zu. Unklar ist, ob sich das von Berlin angestrebte Ziel erreichen lässt, die Flüchtlinge künftig an der griechischen Außengrenze zu stoppen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Humanität ist eine Kampfansage!

»[…] Die Flüchtlinge nehmen uns tatsächlich etwas weg. … | … Das gute Gewissen. Das Gefühl der Selbstverständlichkeit im eigenen Leben. (Der Krieg nimmt immer die Selbstverständlichkeit. So ist es heute dort. Und so war es früher auch hier.) Ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Würden „wir“, der …

Es hinkt. Alles.

Veröffentlicht unter RSOPreblog | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar