Schlagwort-Archive: gesundheit

» Um künftige Pandemien zu verhindern, müssen wir […] die tierische und menschliche Gesundheit sowie die des Planeten „als untrennbar miteinander verbunden behandeln“. …

… Dies würde radikale Veränderungen des „business as usual“ erfordern. Es sei ein Trugschluss, Medizin und Ökologie länger getrennt voneinander zu verstehen oder die Bedingungen, die das Tierreich beeinflussen, von denen, die den Menschen betreffen, zu trennen. „COVID-19 deckt diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Aber interessant wäre doch, abends auch eine Kurve zu veröffentlichen, wie Freiheitsrechte zurückgegeben werden, nicht nur Daten, die von Infizierten sprechen.“

» […] Es geht um die Moderation von Ungeduld, ohne feststehende Maßstäbe, außer diesem großen Maßstab, die Gesundheit der Bürger zu schützen. … | … Aber grundsätzlich sehe ich in dieser Vielfalt [der Lockerungen der Grundrechtseinschränkungen], in der Unterschiedlichkeit eher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

– VIII.IV.MMXX –

Achtzehnter Tag im ununterbrochenen Homeoffice. »Die Selbstsucht hat dazu geführt, dass manche, ohne Zutun, noch privilegierter aus der Krise hervorgehen und andere endgültig auf der sozialen Deponie landen werden. Der Hochmut, das Argument, man habe gut gewirtschaftet, basiert auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPdiary, RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

– VI.IV.MMXX –

Sechzehnter Tag im ununterbrochenen Homeoffice. »Der Literaturwissenschaftler Felix Maschewski sieht Deutschland in puncto Tracking-Technologien an einem Scheideweg. Jetzt sei es wichtig, darüber nachzudenken, wie wichtig uns die Privatsphäresei und wie weit wir sie womöglich gegen die Gesundheitausspielen wollten, sagte er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPdiary, RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Über welches Unrecht kannst du dich sehr aufregen? | 676/1000 Fragen an dich selbst

Am heftigsten reagiere ich auf Eingriffe/Angriffe in/auf das Leben oder die körperliche Unversehrtheit/Gesundheit von Menschen und Tieren und wenn Menschen oder Tiere gegen ihren Willen/Freiheitsdrang festgehalten werden. Besonders dann, wenn die Hilflosigkeit oder die körperliche Unterlegenheit dieser Menschen/Tiere schamlos ausgenutzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPtausendFragen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Lewis Hamilton: “ […] ich kann das nicht länger ignorieren.“

» […] „Ich habe vor zwei Jahren aufgehört, rotes Fleisch zu essen. In diesem Jahr habe ich auch kein Huhn mehr gegessen, dann bin ich quasi rückfällig geworden, nun habe ich erneut aufgehört. Fisch war der nächste Schritt. Der Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

„Ich war zwar nicht krank, wurde durch meine Ernährungsumstellung aber deutlich vitaler und klarer in der Birne.“ Ralf Blume, Physiotherapeut Hannover 96

»[…] Obwohl der Mensch seit jeher in die Kategorie des „Allesfressers“ fällt, bestand die Hauptnahrungsquelle unserer Vorfahren zu fast 95 Prozent aus tierfreier Nahrung. … | … „In den letzten 50 bis 70 Jahren hat sich unsere Ernährung enorm verändert. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,