Schlagwort-Archive: Glück

Dein Und Mein.

– Die Erde gehört uns allen   So wie der Sand, den man am Grabe uns   Eines Tages freundlicherweise   Nachwerfen wird – Aber im Leben gehören   Die Armen den Reichen   Die Dummen den Klugen   Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Virtus Virtutis.

» Im Übrigen glaube ich, dass das Ziel meines Lebens darin besteht ein tugendhafter Mensch zu sein.Jedoch der Sinn meines Lebens darin, glücklich zu sein. Denn ich denke, dass es sich gut lebt und richtig lebt, wenn man versucht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

„Das ist die Liebe, dass ich nicht lache!“ [1]

Lieber durch Leiden Will ich mich schlagen Als vielen Freuden So vielen Freuden Des Lebens entsagen Wie sollt ich fliehen Himmelwärts ziehen Alle das Neigen Von Herzen zu Herzen Ach wie so eigen Ach wie so eigen Schaffet das Schmerzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rsoplyrics | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Eine glückliche Liebe …

… hat immer drei Wurzeln:Die Bereitschaft, den Anderen als das anzunehmen, was er ist, ohne ihn verändern zu wollen.Das Vertrauen in die gegenseitige Zuneigung, ohne Beweise dafür zu verlangen.Den Mut, das Herz zu öffnen, ohne Netz und doppelten Boden. Jochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Die Geldverbrennung ist eine mögliche Antwort des Bürgers auf die Suizidgesellschaft.“

„Wer hat ein finanzielles Interesse an meinem Konsumverhalten?„ „Inwieweit geht mein Lebensstandard auf Kosten der Dritten Welt?„ „Trägt er zur Umweltzerstörung bei?„ „Benütze ich, was ich habe?„ „Brauche ich, was ich benütze?„ „Was ist lebensnotwendig und was überflüssig?„ „Auf was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Das Glück liegt auf der Straße … | Der Dienstag dichtet

Das Glück liege auf der Straße;so sagt MAN.Ich habe nachgeschautund wäre fast überfahren worden.Außer Asphalt, Fahrbahnmarkierungen,und einzelnen Kadavernhabe ich nichts gefunden.MAN täuscht sich.Suchen lässt sich Glück nicht.Finden lässt sich Glück nicht.Glück ist immer schon da.In uns.Tief verborgen.Oft überlagert.Vom Rauschen anderer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPPegasus | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare

„am schwersten ist es, über viele Jahre den Respekt und diesen gewissen Abstand voneinander zu wahren“

» Wenn ich Leuten von meinem Buch erzähle, fragen sie mich manchmal nach einfachen Lösungen. Wie macht man das denn nun, zusammenbleiben? Wie ist die Formel für ewige Liebe und Glück? Die steht auf einer goldenen Tafel am Ende des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Das höchste Glück.

» Man lernte sich gegenseitig kennen, erfuhr, wo der andere herkam, wie es in dessen Heimat aussieht und was dort das Kriegsgeschehen verursachte. Ein zwanzigjähriger Mann aus Afghanistan erzählte, dass er niemals zuvor Frieden erlebt habe, weil der Krieg seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wie zähmst du deinen Hunger? | Liebster Award 5/13

Ich nehme die Dinge ja gerne wörtlich. Hunger. Hunger ist erst einmal und vordergründig das flaue Gefühl im Magen, wenn der Körper Energie in Form von Nahrung verlangt. Der andere Hunger ist der Hunger, den die Seele, die Psyche oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPq&a | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

„Die Gesellschaften des entfesselten Marktes werden mehr und mehr zum Schauplatz eines »molekularen Bürgerkriegs.“

» […] Die Gesellschaft des losgelassenen Marktes hat die noch überlebenden Formen von Solidarität, die letzten Zwischenstufen, die das Individuum vom Markt trennten und es vor ihm schützten, erodieren lassen und das Leben ihrer Mitglieder als sinn- und ziellosen Kampf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Die Liebe liebt bis das Herz zerspringt. Bis das Universum explodiert. Bis die Sterne vom Firmament fallen. Bis die Engel der Apokalypse singen über den Dächern der Stadt.“

» Weißt du, Charly, man muss lieben … Im Leben muss man lieben, und zwar sehr. Man darf niemals Angst haben, zu sehr zu lieben. Das ist wahrer Mut! Sei niemals egoistisch, was dein Herz angeht. Wenn es voller Liebe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

„Es gibt gute Gründe, sich vom Bruttosozialprodukt als Indikator für Wohlstand zu verabschieden und einen Happyness-Index einzuführen, der z.B. solche Merkmale wie Zeitsouveränität und Beziehungsfähigkeit enthält…“

» Seit unserer Kindheit hat man uns in dieser Konsumgesellschaft nahe gelegt, dass Glück etwas mit materieller Ausstattung unseres Lebens zu tun hat. Wir wissen aber aus vielen Untersuchungen, dass das nicht stimmt. « – Prof. Rolf Haubl, Universität Frankfurt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Spring, so weit du kannst!

» […] Wenn Julia zugeben könnte, dass es nicht zu viel Liebe, sondern zu wenig Mut ist, der sie zum Rückzug bewegt, wäre die Lage für beide klarer. … | … Vermutlich hat sie die Trennung von ihrem früheren Partner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen