„Und das ist für immer mehr Menschen völlig unerträglich.“

»[…] Es ist ein Aufruf an die Kirchenleitungen in Deutschland, sich endlich für unsere Mitgeschöpfe – die Tiere – einzusetzen, die in großen Massentierhaltungen oder in Tierversuchslaboren unendlich gequält werden. Wir meinen, dass die katholische und die evangelische Kirche bisher kein deutliches, unüberhörbares Wort gegen diese Massentierhaltung ausgesprochen haben – gegenüber der Politik, gegenüber der…

„Denn ihr handelt nicht in meinem Namen!“

»Wenn ich ein Gott wär von irgendeiner tradition- sreichen populären Weltreligion, – von welcher Religion, ist dabei völlig egal – dann hätt‘ ich was zu sagen, das geht euch alle an, denn ihr habt da etwas Wesentliches mißverstanden und das bereits zum wiederholten Mal. All der Hass und all das Leid, für das ihr weltweit…

„Nur glücklich? Gruselig!“

»[…] Die Trauer nach dem Tod eines innig geliebten Menschen – ich glaube, das ist der größte Schmerz, den es gibt. … | … „Trennung oder der Trennungsschmerz fühlt sich unter Umständen an, wie eine Amputation und tangiert damit auch das Gefühl der Identität“ … | … posttraumatisches Wachstum […] bezeichnet „die positive Veränderung als…

Gott hab sie selig.

<< | < | Puttgarden, Montag, der 29.12.2025, kurz nach 16:30 Uhr. | Fast 10 Kilometer geradewegs über Fehmarns Felder lagen heute Nachmittag hinter ihm. Plötzlich lag sie vor ihm. Einfach so. Wie aus dem Nichts. Im trüben Licht der zu Ende gehenden Dämmerung. Blaue Stunde in eiskalter Luft. Eine Frau. Auf dem Rücken. Ihre…

“Nach uns …” “WAS?!”

»Diese Rede des Klavier-Kabarettisten ist schon kaum mehr lustig, lediglich eloquent-spitzzüngig. Der Zusammenhang zwischen unseren Ernährungsgewohnheiten und den Klima- und Umweltschäden wird hier sehr deutlich. Ein Brandrede, die den Reinklickenden beim Verzehr seiner vormittäglichen Leberkässemmel verstört.« Roland Rottenfußer – Hagen Rether | hinter-den-schlagzeilen.de – youtube/3sat | 02.12.2015, 27.09.2015 | Hagen Rether: Wüstenplanet und Veganerwitze –…

Harhaluulot & Tangokuningas.

<< | < | Donnerstag, 11.12.2025, 20:56 Uhr. | Nachdem das Bäumchen gepflanzt, die Zuleitung des Strahlers akkurat um den Standfuß gewickelt war, ging er wieder ins Haus. Morgen wollte er sich auch auf den Weg machen. Fluchtweg. Die Nachbarn waren schon weg. Nur, wo sollte er hin? Westlich? Nein, nachdem eine algerische Terrorgruppe im…

Duchenne-Lächeln

<< < Donnerstag, 11.12.2025, 20:25 Uhr. | Den Halogenstrahler brauchte er nicht. Der Himmel glühte in einem nie gesehenen rot. Es war hell, fast taghell. Während er das Loch für das Apfelbäumchen aushob, dachte er daran, dass die sich auflösende staatliche Ordnung auch was Gutes hat. Sie befreit. Von seinem Berg Schulden: 50.000 EUR, die…

»„Das habe ich nicht gewusst“,

kann heute kaum noch jemand sagen, wenn es um das milliardenfache Leiden der Tiere geht. … | … Jeder Einzelne von uns kann ein Licht für die Tiere sein, das die Dunkelheit erhellt. Jeder Einzelne trägt selbst die Verantwortung, nicht Politiker oder Konzerne. Und jeder Einzelne von uns entscheidet über Leben und Tod jener Mitbewohner…

Asche zu Asche. Staub zu Staub

Ursprünglich veröffentlicht auf verrückte Welt:
Wir müssen im Dreck kriechen. Unsere Jeans haben Löcher, unsere Haut trägt Schorf. Der Sand sammelt sich in unseren Augen und in unserer Lunge. Wir husten, wir keuchen, wir röcheln. Wir atmen und doch ersticken wir ohne zu sterben. Unsere Mägen ziehen sich schmerzlich zusammen, sie rumoren,…

Die Frau die singt – Incendies

„Der erschütternde Film „Die Frau die singt. Incendies“ von Denis Villeneuve basiert auf dem 2003 veröffentlichten Theaterstück „Incendies“ des 1968 im Libanon geborenen kanadischen Schriftstellers, Regisseurs und Schauspielers Wajdi Mouawad  … | … Die Handlung des Familiendramas spielt in Kanada und in einem Land des Nahen Ostens, dessen Name zwar nicht genannt wird, bei dem…

Die Veganerin

„In der Idealwelt von Katja Kaminski gehen Kühe ihrer Wege und dürfen Kälbchen bekommen, wann die Natur sie dazu treibt. Schweine wühlen im Dreck. Menschen »halten« keine Tiere, sondern respektieren sie als gleichberechtigte Lebewesen. …. | … »Dieselbe Strecke Landes, welche als Wiese, das heißt als Viehfutter, zehn Menschen durch das Fleisch der darauf gemästeten…

Betthaserl

Ursprünglich veröffentlicht auf Gescheuchten Igel:
Uhmmm, ja … Genauso. Ah, da, jaaahh, so gut. Hmmmm … Oh verdammt, ja, genau, ahhhh. – Musst du wirklich schon gehen, du könntest doch auch noch … Nein, ok. Ja, schon klar. Arbeiten. Und wann bist du wieder Zuhause? Oh. Den Geschäftstermin habe ich vergessen. Kein Problem.…

Heimliches Leid

“Dein Arzt hat gesagt es ist okay Aber alles tut weh Deine Freunde sagen dir es geht vorbei Aber es geht nicht so leicht…” . …doch sich nicht mitzuteilen, das heimliche Leid, ist ebenfalls unerträglich. Der Schmerz klammert sich an Dein Herz – er lässt es weinen, wenn der Mund noch lacht. Doch Unausgesprochenes lässt…

Heimliches Leid

“Dein Arzt hat gesagt es ist okay | Aber alles tut weh | Deine Freunde sagen dir es geht vorbei | Aber es geht nicht so leicht…” „…doch sich nicht mitzuteilen, das heimliche Leid, ist ebenfalls unerträglich. Der Schmerz klammert sich an Dein Herz – er lässt es weinen, wenn der Mund noch lacht. Doch…