Schlagwort-Archive: Loslassen

„Die Geldverbrennung ist eine mögliche Antwort des Bürgers auf die Suizidgesellschaft.“

„Wer hat ein finanzielles Interesse an meinem Konsumverhalten?„ „Inwieweit geht mein Lebensstandard auf Kosten der Dritten Welt?„ „Trägt er zur Umweltzerstörung bei?„ „Benütze ich, was ich habe?„ „Brauche ich, was ich benütze?„ „Was ist lebensnotwendig und was überflüssig?„ „Auf was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Du bist der Himmel, nicht die Wolken Deiner Gedanken.“

» […] Wenn wir innehalten, können wir eine tiefere Verbindung mit den Menschen eingehen, die uns begegnen, mit unserer Familie, unseren Freunden. Wenn wir jedoch in Gedanken sind, haben wir keine Verbindung, selbst wenn diese Menschen da sind. Wir denken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Fame.

Ihr Blick fällt auf die herbstfarbenbunte Fototapete, mit der der Raum tapeziert ist; die Bäume stehen Kopf. Viele Bilder ihres Lebens kamen ihr „dabei“ stakkatoartig in den Sinn.   Mit 18 hatte sie ihr Zweierabitur in der Tasche, bewarb sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPfiction | Verschlagwortet mit , , , , | 30 Kommentare

„Einen Gedanken einfach an[…]schauen [ist] weitaus hilfreicher als der zwanghafte Versuch, diesen unterdrücken, kontrollieren, oder in irgendeiner Weise verändern zu wollen.“ [1]

»Niemand hat es je fertiggebracht, sein Denken zu kontrollieren, auch wenn manche Leute das behaupten. Ich lasse meine Gedanken nicht los – ich begegne ihnen mit Verständnis. Dann lassen sie mich los.« – Byron Katie, aus [1]: „Am Puls der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Loslassen oder reden?

»[…] Wann jeder für sich sein darf und wann sich beide einander zuwenden, das sollte ein Paar nicht einander diktieren, sondern durch Verhandlungen klären. … | … Ihr Ergebnis kann die entspannte Lektüre beider beim Frühstück sein – oder die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

From now on.

»Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer loslässt, hat freie Hände die Zukunft zu ergreifen.« – unbekannter Autor

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

»“Gibt es einen Weg loszulassen, was meinst du?“«

»“Wenn ich es loslasse, wird es mich nur härter treffen, wenn es mir erneut wiederfährt.„« – Grant Anderson, Fiona Anderson im Drama „An ihrer Seite | Away from her, 2006, written by Sarah Polley, based on the short story „The … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

»Drohende Leere.«

»Joachim findet, dass sie ihm schlechtreden will, woran sein Herz hängt. … | … Erfolgreiche Menschen tun sich schwer, die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit zu respektieren. … | … Viel bekömmlicher für beide ist, wenn Maria Joachim für seinen Anteil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

goodbye NONO

Heute, am 22.12.2014 um 18:10 Uhr wurde er, ca. dreizehnjährig, eingeschläfert. Er hat seine Prognose um Jahre überlebt. (-: Er schlief ganz ruhig auf meinem Schoß ein und ich durfte ihn in meinem vergangenen Zuhause in der milden Wintererde begraben.

Veröffentlicht unter RSOPgrief | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Sie

„[…] Diese Chance hatte er verspielt, als er sie losließ.“

Veröffentlicht unter RSOPreblog | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen