Schlagwort-Archive: Philipp Poisel

„Irgendwo im großen Meer, dich zu finden fiel mir schwer. Hab dich bald auch schon verlor’n.“

»Knistern in der Luft Staubige Hände Stroh auf weißen Gleisen Die Manege voll von Dir Tausend Farben, tausend Lichter, tausend Farben und Gesichter und irgendwo dazuwischen Du. Irgendwo im großen Meer, dich zu finden fiel mir schwer. Hab dich bald … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

„Ich denke daran, dass nichts für immer ist. Und manchmal tut das weh. Komm, nimm mich noch einmal in den Arm.“

»Die Vögel haben sich eingeplustert, die Fische schwimmen ihre Runden lang, die Wege sind tief eingeschneit, die Bäume biegen sich unter dem Gewicht und die Meerkatzen sieht man heute nicht und die Bären schlafen. Dicht verpackt in Winterjacken sehn wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ich habe getanzt … Halt mich … Mit jedem deiner Fehler … Zünde alle Feuer …

schwerelose Erdung pure Emotion Gänsehaut & Tränen ein optisch-akustisches Gesamtkunstwerk zwischen Party und Schwermut ICH habe GETANZT!   Philipp Poisel, Köln Lanxess-Arena

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

„Aber schön ist es nicht, ohne dich.“

»Wenns mir zuviel wird, dann steige ich aus, und dann steige ich ein, in meinen Wagen, der wird mich tragen, bis nach Paris, wo ich auf den Turm steig, und die Aussicht genieß, er wird mich tragen, bis nach Toulouse, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.

»Bleib hier bis der Mond aufgeht, die Welt die Augen schließt. Bleib hier bis die Nacht anbricht, der Tag am Ende steht. Ich weiß nicht, wie weit es ist. Wohin du gehst. Auf wen du stehst. Ich fliege nicht. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Ich verjage alle Geister und die Dämonen schick ich fort; leg‘ den Kopf an meine Schulter – es ist der weltsicherste Ort. Doch wenn du’s brauchst, lass‘ ich dich auch alleine.

»Hab keine Angst vor morgen Hab keine Angst vor dir Mach dir nur keine Sorgen Ich schlafe neben dir Heut Nacht Lass mich rein Bevor ich noch erfriere Lass es sein Muss nicht sein Dass ich das kapiere Weine Soviel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Philipp Poisel Tour 2017 LANXESS arena 08.04.2017 19:30 Uhr

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

„Morgens in den Nebel schauend, mich fragend, wo das Leben bleibt.“

»Tee trinkend und Schwarzbrot kauend, zähl‘ ich die Tage. Großstadtschluchten ziehen mich ein, es klappert hier und da. Ich bilde mir zu leben ein, im Rinnstein stirbt ein Schwein. In Bahnhofshallen groß und kalt, träum ich von dem Sommerwald. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

»Kopf in deinem Schoß, wie eine Taube in ihrem Schlag.«

»ich finde stets zu dir. Ich komm zurück, weil ich dich mag. Weil du Heimat und Zuhause bist. Weil bei dir mein Bauchweh aufhört. Und ich vermiss dich Sonne in meinen Segeln. Sonne auf meinem Weg. Sonne in den Bäumen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

»Vielleicht fragst du dich,

manchmal weswegen ich, so oft allein am Fenster steh, ich dir so oft nicht zuhör, blind für dich und jeden, mit offnen Augen schlafend, durch die Straßen geh, in meinen Gedanken bin ich, dann kilometerweit, von hier und mir entfernt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Philipp Poisel: Bis nach Toulouse

„aber schön ist es nicht, | ohne dich, | schön ist es nicht, | ohne dich |  | Wenns mir zuviel wird, | dann steige ich aus, | und dann steige ich ein, | in meinen Wagen, | der wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Philipp Poisel: Bis nach Toulouse