Schlagwort-Archive: Tierrechte

Dominium terrae. | Der Dienstag dichtet.

Tier-Rechte? Vergessen. Ich ———-Schlachtung. bin ———-Zwangsschwängerung. Leben, ———-Kindesraub. das ———-Verzüchtung. leben ———-Freiheitsentzug. will, ———-Ausgeliefertsein. inmiitten ———-Anbindehaltung. von ———-Schreddern. Leben, ———-0,75 bis 1,5 Quadratmeter. das ———-Federpicken. leben ———-Transplantations-Zucht. will. Tier-Leben? Gefressen. Ein Beitrag zu: ‚Der Dienstag dichtet‘ von ‚Katha kritzelt‘: https://kathakritzelt.com/2021/01/19/wir-haben-es-befullt-der-dienstag-dichtet/Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPPegasus | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

„Man kann nicht gegen Gewalt sein und gleichzeitig Lebewesen essen und ausbeuten.“

» […] Als Feministin und Verteidigerin von Menschenrechten bin ich gegen jede Art von Ausbeutung, Unterdrückung und Gewalt. … | … Man kann nicht gegen Gewalt sein und gleichzeitig Lebewesen essen und ausbeuten. Für mich gibt es keinen Feminismus ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

„Wir lernen wieder, die Natur nicht nur als Ware zu begreifen, sondern sie als unseren größten Schatz zu verstehen.“

» […] Losgelöst vom bloßen Trend treffen die meisten Veganer jedoch ihre Entscheidung aus ethischen Gründen. Sie empfinden Mitleid mit den Tieren und wollen mit ihrer Ernährungsweise zur Abkehr von der Massentierhaltung beitragen. … | … Das Ausmaß, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.

1. Die Grundsatzfrage nach der Stellung des Menschen: Ist er der Herr der Tiere oder ein Lebewesen unter anderen? Der Mensch ist der primus inter pares. … 2. Wenn er der Herr ist, welche Verpflichtungen und Rechte erwachsen ihm daraus? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPq&a | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Unsere Freiheit wird gar nicht beschnitten, wenn wir die Rechte der Tiere achten. Wir mögen ein paar Zutaten beim Kochen verlieren, doch als Menschen können wir dabei nur gewinnen.“

»[…] Es fällt schwer, für Tierrechte zu werben in diesen Zeiten, in denen bereits die Menschenrechte so fragil scheinen wie lange nicht mehr. Dreitausend Menschen sind in dem ersten Halbjahr 2016 im Mittelmeer ertrunken; ihre Menschenrechte auf Leben, Zuhause, Sicherheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

„Und das ist für immer mehr Menschen völlig unerträglich.“

»[…] Es ist ein Aufruf an die Kirchenleitungen in Deutschland, sich endlich für unsere Mitgeschöpfe – die Tiere – einzusetzen, die in großen Massentierhaltungen oder in Tierversuchslaboren unendlich gequält werden. Wir meinen, dass die katholische und die evangelische Kirche bisher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Ich will L E B E N!“

»Seit vier Tagen unterwegs eingepfercht und ohne Wasser 3.000 Kilometer bei 43 Grad. Schwer zu glauben doch es heißt es sei nicht so, dass sie uns hassten. Ich schätz´ die traurige Wahrheit ist wir sind ihnen schlicht und einfach scheißegal. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPmusic | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

„Wir sollten eine mitfühlende Gesellschaft sein und ein Mitgefühl entwickeln, das allen Lebewesen gilt und welches nicht vor dem eigenen Tellerrand aufhört.“

»[…] In Schlachthöfen gibt es keine Skandale – Schlachthöfe sind der Skandal. … | … So werden Kühe, die noch nicht richtig tot sind, aus „Zeitgründen“ bei lebendigem Leib ausgenommen. Man möchte sich das nicht vorstellen – sollte man aber, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Die Veganerin

„In der Idealwelt von Katja Kaminski gehen Kühe ihrer Wege und dürfen Kälbchen bekommen, wann die Natur sie dazu treibt. Schweine wühlen im Dreck. Menschen »halten« keine Tiere, sondern respektieren sie als gleichberechtigte Lebewesen. …. | … »Dieselbe Strecke Landes, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nutztiere: Die Ethik des Schinkenbrots

„Was schulden wir Huhn, Schwein und Co? Ein Gespräch zweier Philosophen über Essgewohnheiten, den Tierverbrauch von Veganern und das Lebensrecht von Ratten. … | … Eigentlich kaufe ich nur noch Fleisch, wenn wir Gäste haben. Dabei achte ich darauf, unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Tierversuche: Angst. Qual. Tod. Warum ist Gewalt gegen Tiere erlaubt, wenn sie gegen Menschen verboten ist? Ein Plädoyer für ein Ende des Gemetzels.

„Um eine weniger gewalttätige Gesellschaft ohne all dieses Tierleid zu schaffen, müssen wir daher neue Formen des Produzierens, des Konsumierens, auch des Genießens finden. In manchen Bereichen wirken die Konsequenzen auf den ersten Blick ganz schön radikal. Doch viele Konsequenzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, Tierrechte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Debatte über Tierrechte: Mein Käse, die Kuh und Kant

„So klar Sezgins eigene Schlussfolgerung ist, so angenehm unaufdringlich ist dieses Buch. Es ist weder anklagend noch bevormundend. Es ist kein Aufruf zum Medikamenten-Boykott und auch keine Kampfschrift. Es ist einfach ein sehr kluges und sehr nachdenkliches Buch. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink, Tierrechte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

„Liebe Müllermilch, Ich habe das „Muuh“ bereits gefunden. …

„Liebe Müllermilch, Ich habe das „Muuh“ bereits gefunden. Ich habe das verzweifelte, zerstörte „Muuh“ gehört. Als ich vor knapp 3 Jahren eine entlaufene, hochschwangere Kuh freigekauft habe, war ich kurzzeitig auf einem kleinen Milchbetrieb – der typische freundliche Bio-Bauer von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen