Schlagwort-Archive: Trauer

„Das ist wie ein Tinnitus, der sie immer begleitet.“

»[…] „Wir waren verabredet. Ich stand vor der Tür und er machte nicht auf. Er machte stattdessen die Musik lauter. Da habe ich erst einmal gedacht: Der hat heute einen schlechten Tag.“ … | … Schätzungsweise 100.000 Familien leiden unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Trauer ist die tiefste Ehre, die der Freude erwiesen werden kann.

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

„Nur glücklich? Gruselig!“

»[…] Die Trauer nach dem Tod eines innig geliebten Menschen – ich glaube, das ist der größte Schmerz, den es gibt. … | … „Trennung oder der Trennungsschmerz fühlt sich unter Umständen an, wie eine Amputation und tangiert damit auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Doch, sie fühlen! Doch, sie leiden! Doch, sie haben ein Seelenleben!

»Es ist noch nicht lange her, da galten Tiere als lebende Automaten; ähnlich wie man Kinder noch bis ins 18. Jahrhundert hinein als sprechende Automaten betrachtete. Auf den Münzeinwurf folgte die entsprechende Warenausgabe – auf Futter die Zutraulichkeit, auf Schläge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Darüberreden befreit.

»… Ich frage nur, warum er seinen Kopf kahl rasiert, zum Beispiel. Ist das nicht ein Zeichen? Deutet nicht jede neue Frisur auf etwas? … | … Robert Enke hat für sich entschieden, dass die Gesellschaft ihm nicht zugestanden hat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Gemeinsamkeiten :: Übereinstimmungen

»Eine dauernde Bindung zu einer Frau ist nur möglich, wenn man im Theater über dasselbe lacht. Wenn man gemeinsam schweigen kann. Wenn man gemeinsam trauert. Sonst geht es schief.« – Kurt Tucholsky

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Verwirrung.

»Manchmal kann ich nicht mehr unterscheiden…zwischen Schönheit und Trostlosigkeit. Ist das nicht merkwürdig? Manchmal weiß ich gar nicht, ob ich glücklich bin oder traurig. Wenn ich an Dich denke, ist das so.« – Antonia Michaelis, Der Märchenerzähler, Oetinger Verlag, 446 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,