Schlagwort-Archive: Trauer

Gemeinsamkeiten :: Übereinstimmungen

»Eine dauernde Bindung zu einer Frau ist nur möglich, wenn man im Theater über dasselbe lacht. Wenn man gemeinsam schweigen kann. Wenn man gemeinsam trauert. Sonst geht es schief.« – Kurt Tucholsky

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Verwirrung.

»Manchmal kann ich nicht mehr unterscheiden…zwischen Schönheit und Trostlosigkeit. Ist das nicht merkwürdig? Manchmal weiß ich gar nicht, ob ich glücklich bin oder traurig. Wenn ich an Dich denke, ist das so.« – Antonia Michaelis, Der Märchenerzähler, Oetinger Verlag, 446 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Follow the money

»Was in Paris passiert ist, ist schockierend. Es kann sich morgen in Brüssel, Berlin, London wiederholen. Beim nächsten Mal sollte niemand überrascht sein. Überrascht sein sollten wir eher, wenn tatsächlich etwas passieren würde, was diesen Terroristen wirklich das Handwerk legen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink, RSOPreblog | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Die Verhältnismäßigkeit der Betroffenheit.

wahllos ausgewählte (per Suchmaschine binnen 15 Minuten) Todeszahlen (jährlich & weltweit & ca.): 13.505.000 Hungertote (alle Menschen) 6.307.000 hungertote Kinder <10 Jahren 1.700.000 Tuberkulosetote 1.200.000 Verkehrstote 180.000 Kriegstote 33.000 Terrortote Tote, für die es keine Breaking News gibt, nehmen wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPfassungslos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

»Plötzlich ist sie da«

»Die Trauer ist wie eine zugelaufene Katze. Plötzlich ist sie da. Verfolgt Dich, lässt dich nicht mehr los. Lässt sich nicht abschütteln. Setzt sich Abends auf deinen Schoss und dir bleibt nichts anderes übrig als sie zuzulassen und – zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Nelson Rolihlahla Mandela, 1918 – 2013  

Link | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit

„Traurige Gedanken sind wie graue Wolken am Himmel. Die kann man sich anschauen aber man sollte nicht in sie eintauchen und in Gefahr laufen in ihnen zu ertrinken. Lass für die schönen Momente die Sonne strahlen.“

– [Frau Kunterbunt]

Veröffentlicht unter RSOPZitat, Uncategorized | Verschlagwortet mit , ,