Schlagwort-Archive: Träume

Mit dem Spatzen in der Hand das Außergewöhnliche kreieren.

»[…] Für Wilhelm Schmid, Philosoph der Lebenskunst, steht der Spatz steht für das Alltägliche, die Taube für das Spektakuläre. Und wer nur Tauben will, wird unzufrieden. … | … Der Spatz steht für das Alltägliche, für das Gewöhnliche. Ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Erotische Mangelzustände.

»So leicht […] lässt sich Sorglosigkeit über das Fremdgehen in der Fantasie nicht herstellen … | … Er bleibt sich der Tatsache bewusst, dass er in [ihre] Privatsphäre eingedrungen ist, und rechtfertigt den Übergriff nicht, wie das Eifersüchtige und Geheimdienste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , ,

Wesentlich.

»  Es ist für mich nicht wichtig, womit du deinen Lebensunterhalt verdienst. Ich möchte wissen, wonach du innerlich schreist und ob du zu träumen wagst, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.  Es ist für mich nicht wichtig, wie alt du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

»Da musst du durch, wir können nicht mehr umkehren!«

»Es gehört zu den schönsten Veränderungen durch die Liebe, dass sich Menschen zutrauen, neue Wege zu gehen und Hindernisse zu überwinden. … | … Aber gerade hier ist auch Vorsicht geboten. … | … Wer nicht darauf besteht, dass er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Erfahrungen & Grenzen.

»Offene Beziehung … | … Wie weit trägt das Vertrauen? … | … Mein Mann und ich führen eine Art offene Ehe. Doch seit ich mich in einen anderen verliebt habe, stehen Fragen im Raum, an die wir nicht gedacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPlink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Das Glück auf dem Konto

Ursprünglich veröffentlicht auf lenavonlessing:
Das Glück im vermeintlichen Unglück zu finden ist wohl eine Kunst, die Menschen vorbehalten ist, die in der Zufriedenheit ihr persönliches Glück finden. Während wir Zufriedenheit mit Stillstand und letztlich einer Form der Aufgabe…

Veröffentlicht unter RSOPreblog | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

„Wer unsere Trä…

„Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.“ – [Konfuzius]

Zitat | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , ,