Schlagwort-Archive: treibenlassen

Ja, sich treiben lassen.

»Ich streune gerne durch unbekannte Straßen, lasse mich treiben, von Gerüchen und Geräuschen, irgendwohin, wo es schön ist, oder hässlich, egal, Hauptsache anders. Und jedes Mal freue ich mich, wenn ich erschrecke, wenn ich das neue mir Unbekannte entdecke.« – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Übers Schreiben, das keines ist; übers Vorausplanen und Pausieren; vom Reiz der Begegnung und der Ignoranz des Umfeldes; von Zeitvertreiben, Biblio- und Cinephilem; play- or filmgoer und über die Lebensqualität durch Haustiere

Liebe Christine von Deine Christine!, herzlichen Dank für deine Fragen, deren Beantwortung mir mal wieder eine große Freude war. Und wie immer, werde ich anderen Blogger*n eigene Fragen nicht stellen. Warum schreibst Du einen Blog? Ich betrachte mich gar nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPabout, RSOPq&a | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.«

Liebe Carmen / gingerpoetry von wortwabe, herzlichen Dank für deine Fragen, die ich gerne beantworte, da der Vorgang, Antworten zu finden (spontan oder wohlüberlegt), sehr anregend ist. Eigene Fragen werde ich anderen Blogger*n nicht stellen; insofern bin ich ein Spielverderber. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPabout, RSOPq&a | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare