Schlagwort-Archive: Ungewissheit

„Wenn die Zivilgesellschaft sich zurückzieht, steigt die Gefahr für Radikalität.“

» […] Ein Weltbild, das hochgradig vereinfacht ist. Es gibt nur gut und böse, richtig oder falsch, Freund oder Feind – ohne jede Schattierung. Ein Fanatiker, egal welcher Ausprägung, ordnet alles einem Wert oder einer Ideologie unter. Beim Fremdenhasser sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Denn auch aus Männern, die sich genötigt fühlen, können gute Väter werden.“

» „Selbstverständlich nehme ich die Pille, bis du mit der Ausbildung fertig bist“ … | … Dann wird Lara aber doch schwanger … | … ein Abbruch der Schwangerschaft kommt für beide nicht infrage … | … Markus ist sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter liebreizend, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Denn auch aus Männern, die sich genötigt fühlen, können gute Väter werden.“

»Lieber das Leben verlieren als die eigene Würde und Identität. Deswegen habe ich meine Heimat verlassen.«

Ein Augenblick Freiheit | Regie: Arash T. Riahi | Drehbuch: Arash T. Riahi | Österreich/Frankreich 2008 »Zwei junge Iraner, Ali und Merdad, verlassen den Iran, um ihre Cousine, die siebenjährige Asy, und deren fünfjährigen Bruder Arman zu ihren Eltern nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcinema | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für »Lieber das Leben verlieren als die eigene Würde und Identität. Deswegen habe ich meine Heimat verlassen.«

„Geliebt zu werden kann eine Strafe sein. Nicht wissen, ob man geliebt wird, ist Folter.“

– [Robert Lembke]

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für „Geliebt zu werden kann eine Strafe sein. Nicht wissen, ob man geliebt wird, ist Folter.“