Schlagwort-Archive: Unterernährung

„Die Geldverbrennung ist eine mögliche Antwort des Bürgers auf die Suizidgesellschaft.“

„Wer hat ein finanzielles Interesse an meinem Konsumverhalten?„ „Inwieweit geht mein Lebensstandard auf Kosten der Dritten Welt?„ „Trägt er zur Umweltzerstörung bei?„ „Benütze ich, was ich habe?„ „Brauche ich, was ich benütze?„ „Was ist lebensnotwendig und was überflüssig?„ „Auf was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Es ist so einfach.

» […] Was würden wir tun, um Menschenleben zu retten: Ein bisschen Geld bezahlen? Vermutlich. In die Fluten stürzen und einen Ertrinkenden rausholen? Vielleicht. Aber auf Fleisch verzichten? Für die meisten wäre bei einer solchen Zumutung das Ende des Edelmuts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Es ist Zeit, mit unseren lieb gewonnenen Gewohnheiten zu brechen und neue, liebenswerte Gewohnheiten zu erschaffen!

Mit jedem Stück Fleisch auf unseren Tellern lassen wir irgendwo auf der Welt ein Stück Kind verhungern. 24.12. – wir huldigen einem Neugeborenen und lassen millionen Kinder verhungern. Fast alle zwei Sekunden stirbt irgendwo auf der Welt ein Kind unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPcontemplation, RSOPLink, RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Es sind diese unglaubliche Privilegien, die mich verpflichten zu kämpfen.“

»… Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren, 57 000 Menschen jeden Tag, eine Milliarde sind schwerst unterernährt, und das auf einem Planeten, der vor Reichtum überquillt und eigentlich zwölf Milliarden Menschen ernähren könnte. … | … Heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPLink | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar