Schlagwort-Archive: untrennbar

Das Denken in seine Schranken verweisen, weil es behindern und krank machen kann und sich mit seinem Herzen verbinden, sodass der Verstand einen wertvollen Verbündeten bekommt.

»Nichts alberner als zu glauben, daß, wer genau denken könne, nicht fühlen könne, und daß Denken nicht leidenschaftlich sei. Das glauben allein Sentimentale. Umgekehrt muß unser Fühlen genau so genau sein wie unser Denken. Und unser Denken genau so passioniert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter RSOPZitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 7 Kommentare