Heute wird darunter vornehmlich die Erkundung der militärischen Situation des angeblichen Feindes verstanden. Und für die Kriegstreiberei bedient „man“ sich des Aberglaubens, der Vorurteile und des Autoritätsdenkens.

» „Leben wir in einem aufgeklärten Zeitalter?“, war neulich eine Frage an eine Gruppe von Teenagern. Meine persönliche Meinung: Nein. Ich weiß, dass ihr glaubt, wir seien weitgehend toll aufgeklärt, weil wir technisch andauernd revolutionäre Fortschritte machen und für uns kaum mehr Sachen unmöglich sind. Wir haben ja immerhin sogar die Möglichkeit unseren gesamten Planeten…

„Mutti“?

» Jene Mahner, die auf Kanzeln sich gebärden mit Gepränge, Handeln anders im geheimen, als sie reden vor der Menge. « – Hafis (1315-1390)

Sein. „Es ist was es ist“

» Vor dir zerbricht mein ganzer Wagemut, All meine Keckheit schmiegt sich vor dich hin Und birgt, wie ein gezähmter Löwe tut, Ihr starkes Haupt an deinen weichen Knien. Wodurch bezwingst du mich? Ist es dein Blick? Dein Lächeln? Ach, ich weiß nicht, was es ist! Vielleicht ist, dir zu folgen, mein Geschick, Weil du…

Ich werde diesen Weg kein zweites Mal gehen.

» […] Einen Menschen zu kränken ist weder angebracht, noch ändert es ihn. […] „Ich gehe diesen Weg nur ein einziges Mal; alles Gute und Freundliche, das ich irgendeinem Menschen erweisen oder bezeigen kann, laßt mich deshalb sogleich tun. Laßt es mich nicht hinausschieben und nicht vernachlässigen, denn ich werde diesen Weg kein zweites Mal…